Kreisliga B1 Unna/Hamm: Türk. SC Hamm II – SVF Herringen II, 4:0 (3:0)

Herringen II bleibt Schlusslicht bei Gegentoren in der Kreisliga B1 Unna/Hamm

Die Zweitvertretung der SVF konnte der Reserve der TSC Hamm nicht viel entgegensetzen und verlor das Spiel mit 0:4. Der TSCH II erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier.

Kreisliga B1 Unna/Hamm

08.09.2019, 17:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

Ferhat Aksoku trug sich in der zehnten Spielminute in die Torschützenliste ein. Bereits in der zwölften Minute erhöhte Eray Tayar den Vorsprung des Türk. SC Hamm II. Ein frühes Ende hatte das Spiel für Muhammed Buhari Gümüs, der in der 13. Minute vom Platz musste und von Fatih Tas ersetzt wurde. Nach nur 25 Minuten verließ Recep-Tayyip Harsit vom SVF Herringen II das Feld, Mahmut Sen kam in die Partie. Seyitahmet Selvi brachte den TSC Hamm II in ruhiges Fahrwasser, indem er das 3:0 erzielte (33.). Das Heimteam dominierte den Gegner zur Pause nach Belieben und ging mit einer deutlichen Führung in die Kabine. Nominell gleich positioniert ersetzte Manuel Raschka Hüseyin Can Aracli im zweiten Durchgang bei Herringen II (46.). Nach der erfolgreichen ersten Hälfte schickte der TSCH II mit Admir Mehmedi einen frischen Spieler für Tayar auf das Feld. Der Türk. SC Hamm II stellte in der Pause personell um: Ersin Atilgan ersetzte Fatih Tirgil eins zu eins. Eigentlich war der SVF II schon geschlagen, als Aykut Akkaya das Leder zum 0:4 über die Linie beförderte (53.). Mit dem Schlusspfiff durch Niko Dahlhoff (Unna) siegte der TSC Hamm II gegen den SVF Herringen II.

Der Sieg über Herringen II, bei dem man ohne Gegentreffer blieb, lässt den TSCH II von Höherem träumen. Drei Siege und zwei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz des Türk. SC Hamm II.

Der Gast steht nach fünf Spieltagen an letzter Position des Klassements. Vollstreckerqualitäten demonstrierte Herringen II bislang noch nicht. Der Angriff des SVF Herringen II ist mit vier Treffern der erfolgloseste der Kreisliga B1 Unna/Hamm. Fünf Spiele und noch kein Sieg: Der SVF Herringen II wartet weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis.

Nach der klaren Niederlage gegen den TSC Hamm II ist Herringen II weiter das defensivschwächste Team der Kreisliga B1 Unna/Hamm. Kommende Woche tritt der TSCH II beim VfL Mark II an (Sonntag, 13:00 Uhr), parallel genießt der SVF II Heimrecht gegen den TuS 46/68 Uentrop III.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben