Kreisliga B1 Unna/Hamm: Yunus Emre Hammer SV – TuS 46/68 Uentrop III (Sonntag, 15:00 Uhr)

Dicker Brocken für TuS Uentrop III

Der Yunus Emre Hammer SV will mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge gegen TuS Uentrop III punkten. Der Yunus Emre HSV muss sich nach dem souveränen Sieg im letzten Spiel nicht verstecken. Zuletzt holte der TuS 46/68 Uentrop III einen Dreier gegen die SpVg Bönen II (4:0). Im Hinspiel hatte der Yunus Emre Hammer SV einen klaren 6:2-Erfolg gelandet.

Kreisliga B1 Unna/Hamm

14.02.2020, 15:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Offensiv konnte der Mannschaft von Erkan Ulus in der Kreisliga B1 Unna/Hamm kaum jemand das Wasser reichen, was die 61 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren. Nach 17 Spielen verbucht der Gastgeber elf Siege, ein Unentschieden und fünf Niederlagen auf der Habenseite. Zuletzt lief es recht ordentlich für den Yunus Emre HSV – zwölf Zähler aus den letzten fünf Partien lautet der Ertrag.

TuS Uentrop III holte auswärts bisher nur zehn Zähler. Vier Siege, fünf Unentschieden und acht Niederlagen stehen bis dato für die Elf von Dirk Wellenbüscher zu Buche. Zuletzt gewann TuS Uentrop III etwas an Boden. Zwei Siege und zwei Unentschieden schafften die Gäste in den letzten fünf Spielen. Um das letzte Drittel der Tabelle zu verlassen, muss der TuS 46/68 Uentrop III diesen Trend fortsetzen.

Aufpassen sollte der TuS 46/68 Uentrop III auf die Offensivabteilung des Yunus Emre Hammer SV, die durchschnittlich mehr als dreimal pro Spiel zuschlug. Ob das Spiel so eindeutig endet, wie die Tabelle vermuten lässt? TuS Uentrop III schafft es mit 17 Zählern derzeit nur auf Platz 13, während der Yunus Emre HSV 17 Punkte mehr vorweist und damit den zweiten Rang einnimmt. Offenbar teilte der Yunus Emre Hammer SV gerne aus. 41 Gelbe Karten im bisherigen Saisonverlauf sind ein beachtlicher Arbeitsnachweis.

Gegen den Yunus Emre HSV erwartet den TuS 46/68 Uentrop III eine hohe Hürde.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben