Kreisliga B2 Dortmund: BSV Fortuna Dortmund 58 – SV Urania Lütgendortmund II, 11:0 (4:0)

Fortuna Dortmund 58 gewinnt zweistellig

Eine zweistellige Niederlage mussten die Gäste gegen den BSV Fortuna Dortmund 58 verkraften. Am Ende verlor die Zweitvertretung der SV Urania Lütgendortmund mit 0:11. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur BSV Fortuna Dortmund 58 heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck.

Kreisliga B2 Dortmund

13.10.2019, 17:26 Uhr / Lesedauer: 2 min

Karim Nfaoui brachte Fortuna Dortmund 58 in der 14. Spielminute in Führung. Steffen Uphues war zur Stelle und markierte das 2:0 des Heimteams (22.). Lukas Henze brachte den BSV Fortuna Dortmund 58 in ruhiges Fahrwasser, indem er das 3:0 erzielte (27.). Den Vorsprung von Fortuna Dortmund 58 ließ Nfaoui in der 29. Minute anwachsen. Nach nur 29 Minuten verließ Thomas Heer vom BSV Fortuna Dortmund 58 das Feld, Jonas Heyden kam in die Partie. In der 37. Minute wechselte Lütgendortmund II Denis Leszczynski für Tim Ilnicki ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Die Hintermannschaft des SV Urania Lütgendortmund II ließ bis zur Pause kein weiteres Tor zu und es ging bei unverändertem Stand in die Kabinen. In der 48. Minute legte Daniel Lamb zum 5:0 zugunsten von Fortuna Dortmund 58 nach. Heyden vollendete zum sechsten Tagestreffer in der 55. Spielminute. Mit dem Tor zum 7:0 steuerte Uphues bereits seinen zweiten Treffer an diesem Tag bei (60.). Das 8:0 für den BSV Fortuna Dortmund 58 stellte Heyden sicher. In der 64. Minute traf er zum zweiten Mal während der Partie. Dominik Kramer überwand den gegnerischen Schlussmann zum 9:0 für Fortuna Dortmund 58 (74.). Der BSV Fortuna Dortmund 58 nahm in der 56. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Henze für Hakan Kayhan vom Platz ging. Durch ein Eigentor von Pascal Strehl verbesserte Fortuna Dortmund 58 den Spielstand auf 10:0 für sich (78.). Der elfte Streich des BSV Fortuna Dortmund 58 war Nfaoui vorbehalten (87.). Schließlich war auch der Torrausch von Fortuna Dortmund 58 vorbei und Lütgendortmund II in Einzelteile zerlegt.

Im Klassement machte der BSV Fortuna Dortmund 58 einen Satz und rangiert nun auf dem neunten Platz. In dieser Saison sammelte der BSV Fortuna Dortmund 58 bisher vier Siege und kassierte sechs Niederlagen.

Die Defizite in der Verteidigung sind beim SV Urania Lütgendortmund II klar erkennbar, sodass bereits 50 Gegentreffer hingenommen werden mussten. Die Abwehrprobleme des SV Urania Lütgendortmund II bleiben akut, sodass Lütgendortmund II weiter in der unteren Tabellenregion herumkrebst. Mit nur sieben Treffern stellt der SV Urania Lütgendortmund II den harmlosesten Angriff der Kreisliga B2 Dortmund. Nun musste sich Lütgendortmund II schon siebenmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die zwei Siege und ein Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Der SV Urania Lütgendortmund II entschied kein einziges der letzten fünf Spiele für sich.

Während Fortuna Dortmund 58 am kommenden Sonntag die Reserve von Rot-Weiß Barop empfängt, bekommt es Lütgendortmund II am selben Tag mit dem FC Sarajevo-Bosna zu tun.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt