Kreisliga B2 Dortmund: FC Sarajevo-Bosna – VFL Hörde 1912, 2:1 (1:0)

In letzter Sekunde: Dzelilovic trifft zum Sieg

Der VFL Hörde 1912 behält die Tabellenführung, zeigte sich aber bei der 1:2-Schlappe gegen den FC Sarajevo-Bosna nicht in bester Verfassung. Beobachter hatten beiden Mannschaften im Vorfeld gleich gute Siegchancen eingeräumt – doch nur eine wusste sich knapp durchzusetzen. Schon im Hinspiel hatte der VFL Hörde die Oberhand behalten und einen 5:3-Erfolg davongetragen.

Kreisliga B2 Dortmund

08.12.2019, 19:26 Uhr / Lesedauer: 2 min

Sedad Muflizovic brachte Sarajevo-Bosna in der 36. Minute nach vorn. Um den entscheidenden Deut besser war zur Pause die Elf von Muhamed Ahmeckovic, sodass es mit einer dünnen Führung in die Kabine ging. Mit einem Doppelwechsel in der Halbzeitpause holte Lukas Lakoma Ilias Benali und Oguzhan Toslu vom Feld und brachte Julian Koch und Cihan Aslan ins Spiel. Beim FC Sarajevo-Bosna änderte sich die Aufstellung für die zweite Halbzeit. Aymen Arfaoui ersetzte Gabriel-Alexandru Ion. Kevin Bottenberg ließ sich in der 48. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 1:1 für den VFL Hörde 1912. In der 74. Minute wechselte der Gast Cem Gümüs für Aisam Boazzati Benassati ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Der VFL Hörde nahm in der 88. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Farid Farid Damoch für Aziz Darssi vom Platz ging. Die Hoffnung auf einen Erfolg war nahezu geschwunden, aber Dzenis Dzelilovic rückte mit seinem Treffer in der Nachspielzeit den Sieg für Sarajevo-Bosna in greifbare Nähe. Am Schluss siegte der FC Sarajevo-Bosna gegen den VFL Hörde 1912.

Nach 16 absolvierten Spielen stockte Sarajevo-Bosna sein Punktekonto bereits auf 40 Zähler auf und hält damit einen starken zweiten Platz. Wer das Heimteam besiegen will, muss vor allem ein Rezept finden, die Hintermannschaft in Bedrängnis zu bringen. Erst 15 Gegentreffer kassierte der FC Sarajevo-Bosna. Sarajevo-Bosna sammelt weiterhin fleißig Erfolge, deren Zahl sich mittlerweile auf 13 summiert. In der Bilanz kommen noch ein Unentschieden und zwei Niederlagen dazu. Den bitteren Geschmack einer Niederlage erlebte der FC Sarajevo-Bosna seit einiger Zeit nicht mehr. Exakt 13 Spiele ist es her.

Nach 17 Spieltagen und nur einer Niederlage stehen für den VFL Hörde 46 Zähler zu Buche. Mit beeindruckenden 89 Treffern stellt der VFL Hörde 1912 den besten Angriff der Kreisliga B2 Dortmund, jedoch kam dieser gegen Sarajevo-Bosna nicht voll zum Zug. Der VFL Hörde baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

Der FC Sarajevo-Bosna verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und ist das nächste Mal am 16.02.2020 beim BSV Fortuna Dortmund 58 wieder gefordert. Der VFL Hörde 1912 trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf die Reserve des SV Körne 83.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben