Kreisliga B2 Dortmund: FC Wellinghofen – SpVg Berghofen II, 9:1 (4:0)

FC W gewährt Ehrentreffer

Der FC W zog der Reserve des SpVg das Fell über die Ohren: 1:9 lautete das bittere Resultat aus Sicht der Gäste. Auf dem Papier ging der FC Wellinghofen als Favorit ins Spiel gegen die SpVg Berghofen II – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war.

Kreisliga B2 Dortmund

15.09.2019, 19:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

Daniel Grünstern brachte den FC W in der 19. Minute in Front. Das 2:0 des Heimteams stellte Tim Libor sicher (22.). Für ruhige Verhältnisse sorgte Nico Baasch, als er das 3:0 für den FC Wellinghofen besorgte (28.). Nach nur 30 Minuten verließ Justin König vom SpVg II das Feld, Mathias Gädke kam in die Partie. Mit dem 4:0 von Til Schlüchtermann für den FC W war das Spiel eigentlich schon entschieden (35.). Der FC Wellinghofen hatte die Chancen genutzt und blickte zur Pause auf einen deutlichen Vorsprung. Die SpVg Berghofen II ging mit Formationsänderungen in die zweite Halbzeit, da Massimo Kraft nun für Tim Niklas Schulze weiterspielte. Andreas Richardt erhöhte den Vorsprung des FC W nach 49 Minuten mit einem Elfmeter auf 5:0. Der FC Wellinghofen wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Eduardo Roque Dos Santos kam für Jaden Klemm (52.). Sebastian Advent erzielte in der 53. Minute den Ehrentreffer für das SpVg II. Der FC W ließ in der Folge nicht locker und markierte weitere Tore in Person von Schlüchtermann (54.), Richardt (62.) und Marcelo Ozimek (77.). Der FC Wellinghofen tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Gabriel Rutz ersetzte Philipp Thomas (70.). Der neunte Streich des FC W war Baasch vorbehalten (80.). David Spiecker (Dortmund) pfiff schließlich das Spiel ab, in dem der FC Wellinghofen bereits in Durchgang eins deutlich gezeigt hatte, dass es nach 90 Minuten nur einen Sieger geben würde.

Das Ergebnis hatte Auswirkungen auf die Tabelle, in der der FC W auf den fünften Rang kletterte. Drei Siege, ein Remis und zwei Niederlagen hat der FC Wellinghofen derzeit auf dem Konto.

Die SpVg Berghofen II muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 3,83 Gegentreffer pro Spiel. Das SpVg II holte auswärts bisher nur drei Zähler. Die chronische Abwehrschwäche zeigte sich auch im Spiel gegen den FC W – die SpVg Berghofen II bleibt weiter unten drin. Vollstreckerqualitäten demonstrierte die SpVg Berghofen II bislang noch nicht. Der Angriff des SpVg II ist mit sieben Treffern der erfolgloseste der Kreisliga B2 Dortmund. Mit nun schon vier Niederlagen, aber nur einem Sieg und einem Unentschieden sind die Aussichten des SpVg II alles andere als positiv.

Mit zehn Punkten auf der Habenseite herrscht beim FC Wellinghofen eitel Sonnenschein. Hingegen ist bei der SpVg Berghofen II nach vier Spielen ohne Sieg der Wurm drin. Der FC W ist am kommenden Sonntag zu Gast beim FC Sarajevo-Bosna. Das SpVg II hat das nächste Spiel in zwei Wochen, am 29.09.2019 gegen die Zweitvertretung der FC Brünninghausen.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt