Kreisliga B2 Dortmund: FC Wellinghofen – SV Körne 83 II, 4:3 (3:1)

FC W siegt gegen Körne 83

Der FC W errang am Sonntag einen 4:3-Sieg über die Zweitvertretung der SVK. Der FC Wellinghofen wurde der Favoritenrolle somit gerecht. Für das 1:0 der Gastgeber zeichnete Nico Baasch verantwortlich (12.). Nach nur 28 Minuten verließ Jakob Valentin Schneider vom SV Körne 83 II das Feld, Gaetano Scriffignano kam in die Partie. Andreas Richardt erhöhte den Vorsprung des FC W nach 35 Minuten mit einem Elfmeter auf 2:0. Ehe der Referee Murad Guseinow (Dortmund) die Akteure zur Pause bat, erzielte Falco Antonio Lieschke aufseiten des Körne 83 das 1:2 (43.). Zum psychologisch ungünstigen Zeitpunkt vor der Halbzeit (45.) schoss Tim Libor einen weiteren Treffer für den FC Wellinghofen. Mit der Führung für den FC W ging es in die Kabine. In der Halbzeit nahm der SVK gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Klemens Hans-Walter Albers und Andreas Woeste für Thimo Kohlmann und Fabian Wangerowski auf dem Platz. Die Gäste wechselten einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Philipp Sebastian Stefen kam für Jannis Kirchhefer (67.). Der FC Wellinghofen tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Max Müller ersetzte Leon Friese (70.). Woeste traf zum 2:3 zugunsten des SV Körne 83 II (90.). Kurz vor Schluss traf Til Schlüchtermann für den FC W (93.). Mit dem 3:4 gelang Lieschke ein Doppelpack – an der Niederlage änderte dies jedoch auch nichts mehr (94.). Als Schiedsrichter Murad Guseinow (Dortmund) die Begegnung beim Stand von 4:3 letztlich abpfiff, hatte der FC Wellinghofen die drei Zähler unter Dach und Fach.

Kreisliga B2 Dortmund

29.09.2019, 19:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Vier Siege, ein Remis und drei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme des FC W bei. Die letzten Resultate des FC Wellinghofen konnten sich sehen lassen – neun Punkte aus fünf Partien.

Beim Körne 83 präsentierte sich die Abwehr angesichts 26 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (30). Der SVK holte auswärts bisher nur drei Zähler. Nun musste sich der SV Körne 83 II schon fünfmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die zwei Siege und ein Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Die Situation beim Körne 83 bleibt angespannt. Gegen den FC W kassierte man bereits die zweite Niederlage in Serie.

Der FC Wellinghofen setzte sich mit diesem Sieg vom SVK ab und belegt nun mit 13 Punkten den sechsten Rang, während der SV Körne 83 II weiterhin sieben Zähler auf dem Konto hat und den zwölften Tabellenplatz einnimmt. Kommende Woche tritt der FC W bei der Reserve der TuS Eichlinghofen an (Sonntag, 13:00 Uhr), parallel genießt der Körne 83 Heimrecht gegen den TSC Eintracht Dortmund II.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt