Kreisliga B2 Dortmund: TuS Eichlinghofen II – FC Sarajevo-Bosna, 0:6 (0:2)

Sarajevo-Bosna am Gipfel

Sarajevo-Bosna kannte mit seinem hoffnungslos unterlegenen Gegner keine Gnade und trug einen 6:0-Erfolg davon. Was die Favoritenrolle betrifft, waren sich die Experten vorab einig und wurden in ihrer Einschätzung letztlich auch nicht enttäuscht.

Kreisliga B2 Dortmund

03.11.2019, 16:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Dzenis Dzelilovic schoss in der 24. Minute vom Elfmeterpunkt das erste Tor des Spiels für den FC Sarajevo-Bosna. Sanel Balic nutzte die Chance für den Gast und beförderte in der 26. Minute das Leder zum 2:0 ins Netz. Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Sarajevo-Bosna konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen beim FC Sarajevo-Bosna. Haris Rovcanin ersetzte Aymen Arfaoui, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. In der 54. Minute legte Arnel Jasikovic zum 3:0 zugunsten von Sarajevo-Bosna nach. In der 59. Minute wechselte die Zweitvertretung von Eichlinghofen Kolja Falck für Robin Kretzschmer ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Rovcanin baute den Vorsprung des FC Sarajevo-Bosna in der 68. Minute aus. Der TuS Eichlinghofen II nahm in der 72. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Stefan Schreiber für Kevin Bruck vom Platz ging. Haris Ahmeckovic zeichnete mit seinem Treffer aus der 73. Minute dafür verantwortlich, dass keine Zweifel mehr am Sieg von Sarajevo-Bosna aufkamen. Der sechste Streich des FC Sarajevo-Bosna war Jasikovic vorbehalten (75.). Letztlich fuhr Sarajevo-Bosna einen souveränen Erfolg ein, dessen Grundstein im ersten Spielabschnitt gelegt worden war.

Nach 13 absolvierten Begegnungen nimmt Eichlinghofen II den achten Platz in der Tabelle ein. Fünf Siege, zwei Remis und sechs Niederlagen hat der Gastgeber derzeit auf dem Konto. Die Situation beim TuS Eichlinghofen II bleibt angespannt. Gegen den FC Sarajevo-Bosna kassierte man bereits die zweite Niederlage in Serie.

Durch den nie gefährdeten Sieg gegen Eichlinghofen II festigte Sarajevo-Bosna den zweiten Tabellenplatz. Mit nur 13 Gegentoren hat der FC Sarajevo-Bosna die beste Defensive der Kreisliga B2 Dortmund. Nur zweimal gab sich Sarajevo-Bosna bisher geschlagen. Den FC Sarajevo-Bosna scheint einfach niemand stoppen zu können. Beeindruckende neun Siege in Serie stehen jetzt schon zu Buche.

Der TuS Eichlinghofen II tritt am kommenden Sonntag bei der Reserve des SV Körne 83 an, Sarajevo-Bosna empfängt am selben Tag den TuS Holzen-Sommerberg II.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Hallenfußball-Stadtmeisterschaft

Friers, Hassani, Risse, Faust, Thormann: Die Stimmen zur Auslosung der Stadtmeisterschaft