Kreisliga B2 Dortmund: VFL Hörde 1912 – SpVg Berghofen II, 6:1 (3:0)

Farid Damoch und Benali düpieren Berghofen II

Der VFL Hörde 1912 erteilte der Reserve der SpVg Berghofen eine Lehrstunde und gewann mit 6:1. An der Favoritenstellung ließ der VFL Hörde keine Zweifel aufkommen und trug gegen Berghofen II einen Sieg davon. Das Hinspiel hatte der VFL Hörde 1912 mit 2:0 für sich entschieden.

Kreisliga B2 Dortmund

01.12.2019, 17:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Gleich zu Spielbeginn sorgte Farid Farid Damoch mit seinem Treffer für eine frühe Führung der Mannschaft von Trainer Lukas Lakoma (4.). Die nächsten beiden Treffer waren einem Mann vorbehalten: Ilias Benali schnürte einen Doppelpack (22./41.), sodass der Tabellenführer fortan mit 3:0 führte. Der Gastgeber dominierte den Gegner zur Pause nach Belieben und ging mit einer deutlichen Führung in die Kabine. Benali schraubte das Ergebnis in der 48. Minute zum 4:0 für den VFL Hörde in die Höhe. Vom Elfmeterpunkt erzielte Petar Tutek den Ehrentreffer für die SpVg Berghofen II (57.). Zwei schnelle Treffer von Farid Damoch (78.) und Benali (82.) sorgten für die Vorentscheidung zugunsten des VFL Hörde 1912. Mit dem Spielende fuhr der VFL Hörde 1912 einen Kantersieg ein. Bereits vor dem Seitenwechsel war für Berghofen II klar, dass gegen den VFL Hörde heute kein Kraut gewachsen war.

Für hohen Unterhaltungswert war in den bisherigen Spielen des VFL Hörde stets gesorgt, mehr Tore als der VFL Hörde 1912 (88) markierte nämlich niemand in der Kreisliga B2 Dortmund. Der VFL Hörde weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von 15 Erfolgen, einer Punkteteilung und keiner einzigen Niederlage vor. Die letzten Resultate des VFL Hörde 1912 konnten sich sehen lassen – 13 Punkte aus fünf Partien.

Die SpVg Berghofen II holte auswärts bisher nur zwölf Zähler. Mit 22 Zählern aus 16 Spielen steht das Team von Coach Frederik Steinwender momentan im Mittelfeld der Tabelle. Im Angriff weisen die Gäste deutliche Schwächen auf, was die nur 24 geschossenen Treffer eindeutig belegen. Sechs Siege, vier Remis und sechs Niederlagen hat Berghofen II momentan auf dem Konto.

Der VFL Hörde tritt am kommenden Sonntag beim FC Sarajevo-Bosna an, die SpVg Berghofen II empfängt am selben Tag den BSV Fortuna Dortmund 58.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben