Kreisliga B2 Dortmund: VFL Hörde 1912 – SV Körne 83 II, 10:0 (2:0)

VFL Hörde macht es zweistellig

Auch wenn die Verhältnisse vor dem Spiel klar waren, überraschte das deutliche Ergebnis. Am Ende hatte der VFL Hörde die Reserve von Körne 83 mit 10:0 überrannt. Der VFL Hörde 1912 hatte vorab die besseren Karten. Ausgespielt hatte die Elf von Coach Lukas Lakoma alle davon und die Partie erfolgreich beendet. Das Hinspiel fand nach umkämpften 90 Minuten mit der Heimmannschaft einen knappen 3:2-Sieger.

Kreisliga B2 Dortmund

16.02.2020, 17:54 Uhr / Lesedauer: 2 min

Kevin Bottenberg brachte den Tabellenführer in der 21. Minute in Front. Für das 2:0 des VFL Hörde zeichnete Farid Farid Damoch verantwortlich (26.). Eine Niederlage war nicht nach dem Geschmack von Mario Sopar, der noch im ersten Durchgang Jordan Fernandes Dos Anjos für Maximillian Hertrampf brachte (32.). Die Hintermannschaft des SV Körne 83 II ließ bis zur Pause kein weiteres Tor zu und es ging bei unverändertem Stand in die Kabinen. Ilias Benali baute den Vorsprung des VFL Hörde 1912 in der 48. Minute aus. In der 56. Minute wechselte der VFL Hörde Cem Gümüs für Farid Damoch ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Der VFL Hörde 1912 tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Aziz Darssi ersetzte Mohamed Benmalek (65.). Bottenberg überwand den gegnerischen Schlussmann zum 4:0 für den VFL Hörde (68.). Die nächsten beiden Treffer waren einem Mann vorbehalten: Farid Damoch schnürte einen Doppelpack (72./80.), sodass der VFL Hörde 1912 fortan mit 6:0 führte. Dem 7:0 durch Bottenberg (82.) ließen Farid Damoch (85.) und Benali (88.) weitere Treffer für den VFL Hörde folgen. Ehe der Abpfiff ertönte, war es Mohammed Bouazza, der das 10:0 aus Sicht des VFL Hörde 1912 perfekt machte (90.). Mit dem Schlusspfiff hatte Körne 83 II das Martyrium überstanden und war mit 0:10 geschlagen.

Der Zu-null-Sieg lässt dem VFL Hörde passable Chancen im Kampf um die besten Plätze. 99 Tore – mehr Treffer als der VFL Hörde 1912 erzielte kein anderes Team der Kreisliga B2 Dortmund. Die Saisonbilanz des VFL Hörde sieht damit weiter sehr positiv aus. Bei 16 Siegen und einem Unentschieden büßte der VFL Hörde 1912 lediglich eine Niederlage ein. Die letzten Resultate des VFL Hörde konnten sich sehen lassen – zehn Punkte aus fünf Partien.

Der SV Körne 83 II holte auswärts bisher nur sechs Zähler. Nach der klaren Pleite gegen den VFL Hörde 1912 steht Körne 83 II mit dem Rücken zur Wand. In der Defensive drückt der Schuh beim SV Körne 83 II, was in den 59 kassierten Treffern zum Ausdruck kommt. Die Gäste mussten sich nun schon 13-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da Körne 83 II insgesamt auch nur vier Siege und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Die letzten Auftritte waren mager, sodass der SV Körne 83 II nur eines der letzten fünf Spiele gewann.

In zwei Wochen tritt der VFL Hörde bei der Zweitvertretung des TuS Eichlinghofen an (01.03.2020, 13:00 Uhr), parallel genießt Körne 83 II Heimrecht gegen den BSV Fortuna Dortmund 58.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben