Kreisliga B2 Dortmund: VFL Hörde 1912 – SV Urania Lütgendortmund II (Sonntag, 15:00 Uhr)

Knifflige Aufgabe für Lütgendortmund

Der Reserve von Lütgendortmund steht beim VFL Hörde eine schwere Aufgabe bevor. Der VFL hat einen erfolgreichen Auftritt hinter sich. Am Sonntag bezwang man den VFR Kirchlinde III mit 3:1. Auf heimischem Terrain blieb der SVUL II am vorigen Sonntag aufgrund der 0:3-Pleite gegen den FC Brünninghausen II ohne Punkte.

Kreisliga B2 Dortmund

27.09.2019, 15:26 Uhr / Lesedauer: 1 min

Aufgrund der eigenen Heimstärke (3-0-0) wird der VFL Hörde 1912 diesem Spiel mit entsprechendem Selbstbewusstsein entgegensehen. Mit 21 Zählern führen die Gastgeber das Klassement der Kreisliga B2 Dortmund souverän an. Erfolgsgarant des VFL Hörde ist die funktionierende Offensivabteilung, die mit 28 Treffern den Liga-Bestwert aufzeigt. Bisher fand noch keine Mannschaft eine Möglichkeit, den VFL Hörde 1912 zu stoppen. Von den sieben absolvierten Spielen hat der VFL Hörde alle für sich entschieden.

Der SVUL II hat sechs Zähler auf dem Konto und steht auf Rang 13. Im Angriff weist der SV Urania Lütgendortmund II deutliche Schwächen auf, was die nur sieben geschossenen Treffer eindeutig belegen. In dieser Saison sammelte Lütgendortmund bisher zwei Siege und kassierte fünf Niederlagen. Die letzten Spiele liefen enttäuschend und so gelang dem SVUL II auch nur ein Sieg in fünf Partien.

Von der Offensive des VFL geht immense Gefahr aus. Mehr als viermal pro Partie befördert der Angriff den Ball im Schnitt über die Linie. Offenbar teilte der VFL Hörde 1912 gerne aus. 18 Gelbe Karten im bisherigen Saisonverlauf sind ein beachtlicher Arbeitsnachweis. Dieses Spiel wird für den SV Urania Lütgendortmund II sicher keine leichte Aufgabe, da der VFL Hörde 15 Punkte mehr aus den bisherigen Spielen sammelte.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt