Kreisliga B2 Unna/Hamm: PSV Bork – SuS Kaiserau III (Sonntag, 12:30 Uhr)

PSV Bork startet gegen SuS Kaiserau III

Am Sonntag trifft Bork auf den SuS Kaiserau III. Der PSV Bork gewann das letzte Spiel gegen den BV 09 Hamm III mit 3:0 und liegt mit 24 Punkten im Mittelfeld der Tabelle. Zuletzt spielte der SuS Kaiserau III unentschieden – 2:2 gegen Rot-Weiß Unna II. Das Hinspiel entschied Bork mit 6:2 klar für sich.

Kreisliga B2 Unna/Hamm

29.11.2019, 12:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wer die Elf von Trainer André Kracker als Gegner hat, kann sich auf eine harte Partie einstellen. Schon 35 Gelbe Karten kassierte die Mannschaft in dieser Saison. Die Saison des Gastgebers verläuft bisher durchschnittlich: Insgesamt hat der PSV Bork sieben Siege, drei Unentschieden und fünf Niederlagen verbucht. Zuletzt lief es recht ordentlich für Bork – neun Zähler aus den letzten fünf Partien lautet der Ertrag.

In der Fremde ist beim SuS Kaiserau III noch Sand im Getriebe. Erst drei Punkte sammelte man bisher auswärts. Die Mannschaft von Marc Brinkmann bekleidet mit 14 Zählern Tabellenposition 13. Die Durchlässigkeit im Abwehrspiel der Gäste ist deutlich zu hoch. 64 Gegentreffer – kein Team der Kreisliga B2 Unna/Hamm fing sich bislang mehr Tore ein. Der SuS Kaiserau III förderte aus den bisherigen Spielen vier Siege, zwei Remis und neun Pleiten zutage. Zehn Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für den SuS Kaiserau III dar.

Insbesondere den Angriff des PSV Bork gilt es für den SuS Kaiserau III in Schach zu halten. Durchschnittlich lässt Bork den Ball mehr als zweimal pro Partie im Netz zappeln.

Der SuS Kaiserau III steht vor einer schweren Aufgabe, schließlich lief die bisherige Saison des PSV Bork bedeutend besser als die des SuS Kaiserau III.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben