Kreisliga B2 Unna/Hamm: SuS Kaiserau III – TuS Niederaden, 1:0 (1:0)

Niederaden patzt gegen Kaiserauer

Aus der eigenen Favoritenstellung konnte der TuSN gegen Niederaden kein Kapital schlagen und erlitt eine überraschende 0:1-Niederlage. Die Zeichen deuteten im Vorfeld auf einen Sieg des Gasts, jedoch wurden diese nicht bestätigt.

Kreisliga B2 Unna/Hamm

20.09.2019, 22:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

Ein frühes Ende hatte das Spiel für Jan Knieper, der in der achten Minute vom Platz musste und von Justin Leister ersetzt wurde. Der TuS Niederaden wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Tobias Müller kam für Thies Adam (35.). Ehe der Referee Mertcan Sahin (Hamm) die Akteure zur Pause bat, erzielte Abdullah Alsaedi aufseiten der Kaiserauer das 1:0 (42.). Mit einem Wechsel – Mark Hilgert kam für Hugo Miguel Silva Campos – startete Niederaden in Durchgang zwei. Ein Tor mehr für den SuS machte den Unterschied zur Pause zwischen den beiden Mannschaften aus. Nach der Beendigung des Spiels durch Mertcan Sahin (Hamm) feierte die Heimmannschaft einen dreifachen Punktgewinn gegen den TuSN.

Der SuS Kaiserau III hat bisher alle vier Punkte zuhause geholt. Die drei ergatterten Zähler hatten für die Kaiserauer das Verlassen der letzten Tabellenposition zur Folge. Die Ausbeute der Offensive ist beim SuS verbesserungswürdig, was man an den erst acht geschossenen Treffern eindeutig ablesen kann. Der SuS Kaiserau III fuhr nun nach langem Warten endlich den ersten Saisonsieg ein. Nur einmal gingen die Kaiserauer in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld.

Die überraschende Pleite hatte für den TuS Niederaden keine Folgen in der Tabelle. Die Hintermannschaft ist das Prunkstück von Niederaden. Insgesamt erst siebenmal gelang es dem Gegner, den TuSN zu überlisten. Die gute Bilanz des TuS Niederaden hat einen Dämpfer bekommen. Insgesamt sammelte Niederaden bisher vier Siege, zwei Remis und eine Niederlage.

Mehr als 4,57 Tore pro Spiel musste der SuS im Schnitt hinnehmen – ein deutliches Zeichen dafür, wo der Schuh in der bisherigen Spielzeit drückt. Zum Vergleich: der TuSN kassierte insgesamt gerade einmal einen Gegentreffer pro Begegnung. Am kommenden Sonntag trifft der SuS Kaiserau III auf die Reserve der Kamener SC, der TuS Niederaden spielt am selben Tag gegen den PSV Bork.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt