Kreisliga B2 Unna/Hamm: SuS Oberaden II – Grün-Schwarz Cappenberg II (Sonntag, 13:00 Uhr)

Pflichtaufgabe für GS Cappenberg II

Der Zweitvertretung von Oberaden steht gegen die Reserve von GS Cappenberg eine schwere Aufgabe bevor. Der SuS Oberaden II trennte sich im vorigen Match 2:2 vom TuS Jugendbund Niederaden. Die sechste Saisonniederlage kassierte Cappenberg II am letzten Spieltag gegen den Kamener SC II. Auf eigenem Platz hatte Grün-Schwarz Cappenberg II das Hinspiel mit 3:1 gewonnen.

Kreisliga B2 Unna/Hamm

13.03.2020, 13:24 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mit nur sieben Zählern auf der Habenseite ziert Oberaden II das Tabellenende der Kreisliga B2 Unna/Hamm. Mangelnde Aggressivität scheint nicht das Problem des Teams von Marco Wille zu sein, wie die Kartenbilanz (46-3-6) der vorangegangenen Spiele zeigt. Insbesondere an vorderster Front kommt der SuS Oberaden II nicht zur Entfaltung, sodass nur 28 erzielte Treffer auf das Konto des Gastgebers gehen. Oberaden II holte aus den bisherigen Partien einen Sieg, vier Remis und zwölf Niederlagen. Zwei Unentschieden und drei Niederlagen aus den letzten fünf Spielen: Der SuS Oberaden II kann einfach nicht gewinnen.

GS Cappenberg II holte auswärts bisher nur elf Zähler. Nach 18 gespielten Runden gehen bereits 32 Punkte auf das Konto der Elf von Markus Schnatmann und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden dritten Platz. Die Offensivabteilung des Gasts funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 56-mal zu.

Gewarnt sollte vor allem die Hintermannschaft von Oberaden II sein: Cappenberg II versenkt pro Spiel im Schnitt mehr als dreimal das Leder im gegnerischen Netz.

Alles andere als ein Sieg wäre eine Enttäuschung für Grün-Schwarz Cappenberg II, schließlich kommt die bisherige Saisonbilanz von GS Cappenberg II erheblich erfreulicher daher als das Abschneiden des SuS Oberaden II.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben