Kreisliga B2 Unna/Hamm: Türkischer SC Kamen II – Grün-Schwarz Cappenberg II (Sonntag, 12:30 Uhr)

Hat GS Cappenberg II die Niederlage verarbeitet

Vor einer wahren Herkulesaufgabe steht die Reserve des Türkischer SC Kamen am kommenden Sonntag. Schließlich gastiert mit der Zweitvertretung von Grün-Schwarz Cappenberg der Primus der Kreisliga B2 Unna/Hamm. Der TSC Kamen II kam zuletzt gegen den Holzwickeder SC III zu einem 1:1-Unentschieden. Nach der 1:2-Niederlage gegen den SV Blau-Rot Billmerich am letzten Spieltag ist GS Cappenberg II um Wiedergutmachung bemüht und will diesmal wieder als Sieger vom Platz gehen. Die Konkurrenz muss schließlich auf Distanz gehalten werden.

Kreisliga B2 Unna/Hamm

01.11.2019, 12:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wer den Türkischer SC Kamen II als Gegner hat, kann sich auf eine harte Partie einstellen. Schon 30 Gelbe Karten kassierte die Mannschaft in dieser Saison. Viermal ging das Heimteam bislang komplett leer aus. Hingegen wurde sechsmal aus den Begegnungen der Saison der maximale Ertrag mitgenommen. Hinzu kommen zwei Punkteteilungen.

Cappenberg II präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 44 geschossene Treffer gehen auf das Konto der Gäste. Acht Siege und ein Remis stehen drei Pleiten in der Bilanz von Grün-Schwarz Cappenberg II gegenüber.

Über 3,67 Treffer pro Spiel – diese Wahnsinnstorausbeute legt GS Cappenberg II vor. Der TSC Kamen II muss sich definitiv etwas einfallen lassen, um die Offensivabteilung von Cappenberg II zu stoppen. Trumpft der Türkischer SC Kamen II auch diesmal wieder mit Heimstärke (5-0-1) auf? Bessere Chancen werden auf jeden Fall Grün-Schwarz Cappenberg II (3-1-2) eingeräumt. Beide Mannschaften liegen in der Tabelle nur fünf Punkte auseinander.

Der TSC Kamen II steht vor einer schweren, aber nicht unlösbaren Aufgabe.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt