Kreisliga B2 Unna/Hamm: Türkischer SC Kamen II – SuS Kaiserau III, 3:1 (2:1)

Acht Partien ohne Niederlage: TSC Kamen II setzt Erfolgsserie fort

Nichts zu holen gab es für den SuS Kaiserau III bei der Reserve des Türkischer SC Kamen. Die Gastgeber erfreuten seine Fans mit einem 3:1. Der SuS Kaiserau III erlitt gegen den TSC Kamen II erwartungsgemäß eine Niederlage. Das Hinspiel hatte der Türkischer SC Kamen II beim SuS Kaiserau III mit 3:1 für sich entschieden.

Kreisliga B2 Unna/Hamm

16.02.2020, 17:54 Uhr / Lesedauer: 2 min

Der TSC Kamen II erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Serkan Cengiz traf in der dritten Minute zur frühen Führung. Dominic Krampe witterte seine Chance und schoss den Ball zum 1:1 für den SuS Kaiserau III ein (14.). Daniel Dzikowski erzielte die Führung, nur traf er ins falsche Tor und schenkte dem Türkischer SC Kamen II durch einen Selbsttreffer das 2:1 (17.). In der 43. Minute wechselte der Spitzenreiter Sezer Cengiz für Ramazan Cakir ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Marc Brinkmann vom SuS Kaiserau III nahm zum Wiederanpfiff einen Wechsel vor: Daniel Hahn blieb in der Kabine, für ihn kam Abdullah Alsaedi. Zur Pause hatte der TSC Kamen II eine hauchdünne Führung inne. Der Türkischer SC Kamen II tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Enes Yavuz ersetzte Tanju Karadag (54.). Ehe der Abpfiff ertönte, war es Salim Zuter, der das 3:1 aus Sicht des TSC Kamen II perfekt machte (90.). Am Schluss fuhr der Türkischer SC Kamen II gegen den SuS Kaiserau III auf eigenem Platz einen Sieg ein.

Die errungenen drei Zähler gingen für den TSC Kamen II einher mit der Übernahme der Tabellenführung. Der Angriff des Türkischer SC Kamen II wusste bisher durchaus zu überzeugen und schlug schon 50-mal zu. Die Saison des TSC Kamen II verläuft weiterhin positiv, was die Gesamtbilanz von elf Siegen, drei Remis und nur vier Niederlagen klar belegt. Acht Spiele ist es her, dass der Türkischer SC Kamen II zuletzt eine Niederlage kassierte.

71 Gegentreffer hat der SuS Kaiserau III mittlerweile hinnehmen müssen – so viel wie keine andere Mannschaft in der Kreisliga B2 Unna/Hamm. Die Gäste holten auswärts bisher nur drei Zähler. Der SuS Kaiserau III bekommt das Defensivmanko nicht in den Griff und steckt weiter im Keller fest. Mit erst 29 erzielten Toren hat der SuS Kaiserau III im Angriff Nachholbedarf. Nun musste sich der SuS Kaiserau III schon elfmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die fünf Siege und zwei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. In den letzten Partien hatte der SuS Kaiserau III kaum etwas zu melden und ging (zumeist) leer aus.

Nächster Prüfstein für den TSC Kamen II ist der PSV Bork auf gegnerischer Anlage (01.03.2020, 15:00). Der SuS Kaiserau III misst sich zur selben Zeit mit dem SuS Rünthe.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben