Kreisliga B2 Unna/Hamm: TuS Hemmerde – BV 09 Hamm III, 4:4 (3:1)

Ballspielverein erzwingt das Remis gegen Hemmerde

Der TuS Hemmerde hatte den Sieg scheinbar schon so gut wie sicher, am Ende verblieb jedoch nur ein einziger Punkt auf der Habenseite: 4:4 lautete das Resultat. Wer im Aufeinandertreffen die Nase vorn haben würde, war vorab schwer auszumachen. Die Ausgeglichenheit zwischen den beiden Mannschaften zeigte sich letztlich im Endergebnis.

Kreisliga B2 Unna/Hamm

01.09.2019, 19:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

Für Alexander Dubina war der Einsatz nach fünf Minuten vorbei. Für ihn wurde Ali Rashid eingewechselt. Lars Goecke brachte Hemmerde in der siebten Spielminute in Führung. Das 2:0 der Heimmannschaft bejubelte Maik Foit (23.). Sven Fischer legte in der 31. Minute zum 3:0 für den TuS Hemmerde nach. Ehe der Referee Senay Oturak (Bönen) die Akteure zur Pause bat, erzielte Marvin Wildner aufseiten des BV 09 Hamm III das 1:3 (44.). Mit der Führung für Hemmerde ging es in die Kabine. In der Halbzeit nahm der Ballspielverein gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Dahham Hesso und Elias Aswad Jahwar für Berhat Ismail Haji und Ahmad Arabi auf dem Platz. In der 55. Minute stellte der TuS Hemmerde personell um: Per Doppelwechsel kamen Yavuz Apak und Guiseppe Goldschmidt auf den Platz und ersetzten Foit und Malte Schole. Goldschmidt vollendete zum fünften Tagestreffer in der 58. Spielminute. Hemmerde wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Christoph Golombek kam für Fischer (65.). Mit dem Treffer zum 2:4 in der 71. Minute machte Wildner zwar seinen Doppelpack perfekt – der Rückstand zum TuS Hemmerde war jedoch weiterhin groß. Nuat Hesso schlug doppelt zu und glich damit für den BVH09 aus (80./88.). Am Ende stand es zwischen Hemmerde und dem BV 09 Hamm III pari.

Mit sieben Zählern aus vier Spielen steht der TuS Hemmerde momentan im Mittelfeld der Tabelle. Zwei Siege, ein Remis und eine Niederlage tragen zur Momentaufnahme von Hemmerde bei.

Die Abwehrprobleme des Ballspielverein bleiben akut, sodass man weiter in der unteren Tabellenregion herumkrebst. Die bisherige Saisonbilanz des Gasts bleibt mit einem Sieg, einem Unentschieden und zwei Pleiten schwach. Nächster Prüfstein für den TuS Hemmerde sind die Kaiserauer auf gegnerischer Anlage (Sonntag, 15:00). Der BVH09 misst sich zur selben Zeit mit der Zweitvertretung der SG Massen.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt