Kreisliga B2 Unna/Hamm: TuS Niederaden – PSV Bork, 3:4 (3:2)

Bork zurück in der Spur

Niederaden und Bork boten den Zuschauern zahlreiche Tore und trennten sich zum Schluss mit 3:4. In einem Spiel zweier formal gleich starker Gegner machte am Ende lediglich ein Tor den Unterschied aus. Gleich zu Spielbeginn sorgte Tim Wiggers mit seinem Treffer für eine frühe Führung des TuSN (6.). Joshua Schubert beförderte das Leder zum 1:1 des PSV in die Maschen (13.). Das 2:1 der Gäste bejubelte Christian Voßschmidt (17.). Mit einem schnellen Doppelpack (20./25.) zum 3:2 schockte Wiggers den PSV Bork und drehte das Spiel. Mit einem Wechsel – Sascha Wisse kam für David Irenus Ogechi Onweni – startete Bork in Durchgang zwei. Ohne dass sich am Stand noch etwas tat, schickte Referee Patrick Rump (Holzwickede) die Akteure in die Pause. Der PSV zeigte sich unbeeindruckt und so drehten Ilesanmi Ojo (48.) und Voßschmidt (70.) mit ihren Treffern das Spiel. In der 61. Minute wechselte der TuS Niederaden Robin Gastmeister für David Kese ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. In der 77. Minute stellte die Heimmannschaft personell um: Per Doppelwechsel kamen Tobias Müller und Thomas Kiriakos Orfanidis auf den Platz und ersetzten Diogo Miguel Nunes Ventura und Axel Schulze Beckinghausen. Niederaden nahm in der 88. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Kevin Vehring für Robin Franke vom Platz ging. In den 90 Minuten war der PSV Bork im gegnerischen Strafraum erfolgreicher als der TuSN und fuhr somit einen 4:3-Sieg ein.

Kreisliga B2 Unna/Hamm

29.09.2019, 17:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der TuS Niederaden nimmt mit 14 Punkten den vierten Tabellenplatz ein.

Bei Bork präsentierte sich die Abwehr angesichts 23 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (25). Im Klassement machte der PSV einen Satz und rangiert nun auf dem fünften Platz.

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher vier Siege ein. Mit insgesamt 14 Zählern befindet sich der PSV Bork voll in der Spur. Die Formkurve von Niederaden dagegen zeigt nach unten. Am nächsten Sonntag reist der TuSN zum SV BR Billmerich, zeitgleich empfängt Bork die Zweitvertretung der Kamener SC.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt