Kreisliga B2 Unna/Hamm: TuS Niederaden – PSV Bork (Sonntag, 15:00 Uhr)

Bork drängt auf Wiedergutmachung

Bork will im Spiel bei Niederaden nach drei Spielen ohne Sieg den Abwärtstrend endlich stoppen. Am letzten Freitag verlief der Auftritt des TuSN ernüchternd. Gegen den SuS Kaiserau III kassierte man eine 0:1-Niederlage. Am vergangenen Spieltag verlor der PSV gegen die SG Massen II und steckte damit die zweite Niederlage in dieser Saison ein.

Kreisliga B2 Unna/Hamm

27.09.2019, 15:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Defensive des TuS Niederaden (sieben Gegentreffer) gehört zum Besten, was die Kreisliga B2 Unna/Hamm zu bieten hat. Vier Erfolge, zwei Unentschieden sowie eine Pleite stehen aktuell für die Heimmannschaft zu Buche.

Mit Blick auf die Kartenbilanz des PSV Bork ist eine Mannschaft zu Gast, die eine härtere Gangart bevorzugt. Die letzten Auftritte der Gäste waren nicht von Erfolg gekrönt, sodass auch nur eines der letzten fünf Spiele gewonnen wurde.

Mehr als 2,86 Tore pro Spiel musste Bork im Schnitt hinnehmen – ein deutliches Zeichen dafür, wo der Schuh in der bisherigen Spielzeit drückt. Zum Vergleich: Niederaden kassierte insgesamt gerade einmal einen Gegentreffer pro Begegnung. Wie der fünfte Platz in der Auswärtstabelle bestätigt, fühlt sich der PSV auf fremdem Terrain pudelwohl, sodass sich der PSV Bork für das Gastspiel beim TuSN etwas ausrechnet. Im Klassement trennen die beiden Mannschaften nur Kleinigkeiten. Während Bork elf Punkte auf dem Konto hat, sammelte der TuS Niederaden bereits 14. Mit Niederaden trifft der PSV auf einen Gegner, der nicht im Vorbeigehen zu schlagen ist.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt