Kreisliga B3 Dortmund: FC Merkur 1907 – FV Scharnhorst 71/95 (Sonntag, 15:00 Uhr)

Schwere Aufgabe für Merkur 07

Scharnhorst will die Erfolgsserie von drei Siegen bei Merkur 07 ausbauen. Am vergangenen Spieltag verlor der FC Merkur gegen den TuS Deusen und steckte damit die elfte Niederlage in dieser Saison ein. Letzte Woche gewann der FV Scharnhorst gegen den TuS Eving Lindenhorst mit 5:1. Somit nimmt der FV Scharnhorst 71/95 mit 25 Punkten den vierten Tabellenplatz ein.

Kreisliga B3 Dortmund

01.11.2019, 15:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mit drei gesammelten Zählern hat der FC Merkur 1907 den 15. Platz im Klassement inne. Mangelnde Aggressivität scheint nicht das Problem des Heimteams zu sein, wie die Kartenbilanz (28-2-1) der vorangegangenen Spiele zeigt. Im Angriff brachte Merkur 07 deutliche Schwächen zutage, was sich an den nur 25 geschossenen Treffern erkennen lässt.

Wer Scharnhorst als Gegner hat, kann sich auf eine harte Partie einstellen. Schon 26 Gelbe Karten kassierte die Mannschaft in dieser Saison. Drei Niederlagen trüben die Bilanz des Gasts mit ansonsten acht Siegen und einem Remis.

Ins Straucheln könnte die Defensive des FC Merkur geraten. Die Offensive des FV Scharnhorst 71/95 trifft im Schnitt mehr als zweimal pro Match. In der Fremde ruft der FV Scharnhorst die eigenen Qualitäten bislang souverän ab. Gelingt dies auch beim Gastspiel beim FC Merkur 1907? Die letzten elf Spiele alle verloren: Merkur 07 braucht unbedingt wieder ein Erfolgserlebnis. Ob das gegen Scharnhorst gelingt, ist zu bezweifeln, siegte der FV Scharnhorst 71/95 immerhin dreimal in den letzten fünf Spielen.

Aufgrund der Tabellensituation und der aktuellen Formkurve geht Scharnhorst als Favorit ins Rennen. Der FC Merkur muss alles in die Waagschale werfen, um gegen den FV Scharnhorst zu bestehen.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt