Kreisliga B3 Dortmund: FV Scharnhorst 71/95 – SG Phönix Eving 13/58, 1:3 (1:0)

Phönix Eving am Gipfel

Die gute Serie des FVS seit dem Saisonbeginn ist gerissen. Der Gastgeber verlor gegen Phönix Eving mit 1:3 und steckte damit die erste Saisonniederlage ein. In der siebten Minute verwandelte Kevin Nowak einen Elfmeter zum 1:0 für den FV Scharnhorst 71/95. Zur Pause wusste der FV Scharnhorst eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. In der Pause stellte die SGPE personell um: Per Doppelwechsel kamen Dominic Peters und Mehmet Tuday auf den Platz und ersetzten Tuna Kayabasi und Rafael Schöpf. In der Halbzeit nahm der FVS gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Marcin Kocur und Lukas Eichert für Dogan Güngör und Mohamed Djama Elmi auf dem Platz. Das 1:1 der SG Phönix Eving 13/58 bejubelte Semih Akgül (51.). Die Gäste wechselten einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Furkan Ersungur kam für Mario Freiwald (63.). In der 69. Minute erzielte Yasar Corak das 2:1 für Phönix Eving. Kayabasi erhöhte vom Elfmeterpunkt für die SGPE auf 3:1 (91.). Mit dem Schlusspfiff durch Tim Wessel (Dortmund) stand der Auswärtsdreier für die SG Phönix Eving 13/58. Man hatte sich gegen den FV Scharnhorst 71/95 durchgesetzt.

Kreisliga B3 Dortmund

22.09.2019, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Erfolgsgarant von Phönix Eving ist die funktionierende Offensivabteilung, die mit 39 Treffern den Liga-Bestwert aufzeigt. Nur einmal gab sich Phönix Eving bisher geschlagen. Die SGPE ist seit drei Spielen unbezwungen.

Mit diesem Sieg zog die SG Phönix Eving 13/58 am FV Scharnhorst vorbei auf Platz zwei. Der FVS fiel auf die fünfte Tabellenposition. Nächsten Sonntag (15:00 Uhr) gastiert der FV Scharnhorst 71/95 beim TuS Deusen, Phönix Eving empfängt zeitgleich den SC Dortmund 97/08.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt