Kreisliga B3 Dortmund: RW Balikesirspor Dortmund – TuS Eving Lindenhorst, 10:1 (5:0)

Dritter Heimsieg des RW Balikesirspor

Auch wenn die Verhältnisse vor dem Spiel klar waren, überraschte das deutliche Ergebnis. Am Ende hatte der RW Balikesirspor Dortmund den TuS Eving Lindenhorst mit 10:1 überrannt. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten des RW Balikesirspor. Und nach den 90 Minuten? Hat sich die Sichtweise bekräftigt.

Kreisliga B3 Dortmund

29.09.2019, 18:26 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Heimmannschaft erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Caner Gök traf in der zweiten Minute zur frühen Führung. RWBS machte weiter Druck und erhöhte den Spielstand im Eilschritt durch einen Treffer von Burhan Akgül (6.). In Topform präsentierte sich Francesco Inchingoli, der einen lupenreinen Hattrick markierte (7./28./28.) und dem TuS Lindenhorst einen schweren Schlag versetzte. Angesichts der desolaten Vorstellung der Gäste in der ersten Hälfte ging es mit einem überragenden Vorsprung für den RW Balikesirspor Dortmund in die Pause. Rafiq Bentit erzielte in der 62. Minute den Ehrentreffer für den TuS L. Akgül zeichnete mit seinem Treffer aus der 65. Minute dafür verantwortlich, dass keine Zweifel mehr am Sieg des RW Balikesirspor aufkamen. Gök vollendete zum achten Tagestreffer in der 68. Spielminute. Der achte Streich von RWBS war Akgül vorbehalten (73.). Gök gelang ein Doppelpack (76./89.), mit dem er das Ergebnis auf 10:1 hochschraubte. Schlussendlich pfiff Anton Kensbock (Dortmund) das Spiel ab und das Debakel des TuS Eving Lindenhorst war perfekt.

Beim RW Balikesirspor Dortmund präsentierte sich die Abwehr angesichts 31 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (38). Der RW Balikesirspor hat bisher alle neun Punkte zuhause geholt. RWBS liegt im Klassement nun auf Rang elf. In dieser Saison sammelte der RW Balikesirspor bisher drei Siege und kassierte fünf Niederlagen.

Der TuS L. ist nach sechs absolvierten Spielen Tabellenletzter. Mit nur neun Treffern stellt der TuS Eving Lindenhorst den harmlosesten Angriff der Kreisliga B3 Dortmund. Nächsten Sonntag (15:00 Uhr) gastiert RWBS beim FC Merkur 1907, der TuS Lindenhorst empfängt zeitgleich den TV Brechten.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt