Kreisliga B3 Dortmund: SC Dortmund 97/08 – FC Merkur 1907, 3:3 (1:0)

Last-Minute-Tor von Biermann rettet SC Dortmund

Im Spiel des SC Dortmund 97/08 gegen den FC Merkur 1907 gab es Tore am laufenden Band. Am Ende teilten sich sich beide Kontrahenten die Punkte beim Stand von 3:3. Merkur 07 gelang ein Achtungserfolg gegen den Favoriten, SC Dortmund 97/08.

Kreisliga B3 Dortmund

10.11.2019, 17:24 Uhr / Lesedauer: 2 min

Jürgen Lenz brachte den SC Dortmund in der 35. Spielminute in Führung. Mit einem Tor Vorsprung für die Gastgeber ging es für die beiden Teams in die Halbzeitpause. Yunus Emre Dere ersetzte zu Beginn der zweiten Halbzeit beim FC Merkur Okan Kahrman Baris. Beide sind für die gleiche Position nominiert. Der SC Dortmund 97/08 stellte in der Pause personell um: Rinor Babatinca ersetzte Suad Dzeljo eins zu eins. In der 50. Minute brachte Aytac Sarikaya den Ball im Netz des SC Dortmund unter. Das 2:1 des FC Merkur 1907 stellte Dere sicher (55.). Der SC Dortmund 97/08 drängte auf den Ausgleich. Für frischen Wind sollten Abdoula Daouda und Enis Jasaroski sorgen, die per Doppelwechsel für Lenz und Gaetano Valenti auf das Spielfeld kamen (62.). Für das 3:1 von Merkur 07 zeichnete Jimmy Darling verantwortlich (68.). Andre Maifeld witterte seine Chance und schoss den Ball zum 2:3 für den SC Dortmund ein (71.). Kurz vor Ende der Partie war es Niklas Biermann, der den SC Dortmund 97/08 rettete und den Ausgleich markierte (86.). Am Ende stand es zwischen dem SC Dortmund und dem FC Merkur pari.

Der SC Dortmund 97/08 führt mit 20 Punkten die zweite Tabellenhälfte an. Der SC Dortmund verbuchte insgesamt sechs Siege, zwei Remis und sechs Niederlagen.

Der FC Merkur 1907 muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 5 Gegentreffer pro Spiel. Der Gast holte auswärts bisher nur vier Zähler. In der Defensivabteilung von Merkur 07 knirscht es gewaltig, weshalb man weiter im Schlamassel steckt. In der Verteidigung des FC Merkur stimmt es ganz und gar nicht: 76 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Einen Sieg, ein Remis und zwölf Niederlagen hat der FC Merkur 1907 momentan auf dem Konto. Merkur 07 entschied kein einziges der letzten 13 Spiele für sich.

Kommende Woche tritt der SC Dortmund 97/08 beim FC Brambauer 2012 an (Sonntag, 14:30 Uhr), parallel genießt der FC Merkur Heimrecht gegen die Reserve des BV Brambauer.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt