Kreisliga B3 Dortmund: SV Blau-Weiß Alstedde II – FV Scharnhorst 71/95, 3:4 (2:1)

Erfolgreiche Aufholjagd des FV Scharnhorst

Die Reserve des SV Blau-Weiß Alstedde und der FV Scharnhorst 71/95 lieferten sich ein wahres Torfestival, das schließlich mit 3:4 endete. BW Alstedde II war als Außenseiter in das Spiel gegangen – dementsprechend war die Niederlage keine allzu große Überraschung.

Kreisliga B3 Dortmund

17.11.2019, 17:24 Uhr / Lesedauer: 1 min

Gleich zu Spielbeginn sorgte Can Cicek mit seinem Treffer für eine frühe Führung der Heimmannschaft (6.). Für das 2:0 von Alstedde II zeichnete Admir Berisha verantwortlich (29.). Julian Decker schlug doppelt zu und glich damit für den FV Scharnhorst aus (46./60.). Die Pausenführung des SV Blau-Weiß Alstedde II fiel knapp aus. Mustafa Aydin schoss für BW Alstedde II in der 62. Minute das dritte Tor. Scharnhorst zeigte sich unbeeindruckt und so drehten Benjamin Butt (68.) und Tomasz Wasilewski (75.) mit ihren Treffern das Spiel. Es sprach beinahe alles dafür, dass er das Match gewinnen würde. Doch am Ende gab Alstedde II die komfortable Führung aus den Händen und erlitt eine schmerzende Niederlage.

Der SV Blau-Weiß Alstedde II muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 4 Gegentreffer pro Spiel. Den Kampf um die Klasse geht BW Alstedde II in der Rückrunde von der 13. Position an. Nun musste sich Alstedde II schon neunmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die vier Siege und zwei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind.

Der FV Scharnhorst 71/95 behauptet nach dem Erfolg über den SV Blau-Weiß Alstedde II den vierten Tabellenplatz. Der FV Scharnhorst sammelt weiterhin fleißig Erfolge, deren Zahl sich mittlerweile auf zehn summiert. In der Bilanz kommen noch ein Unentschieden und drei Niederlagen dazu. Fünf Spiele währt bereits die Serie, in der die Gäste ungeschlagen sind.

Nach einer Spielpause von zwei Wochen geht die Saison für beide Teams weiter. BW Alstedde II hat am 01.12.2019 das Heimrecht gegen den SC Dortmund 97/08, während Scharnhorst am selben Tag den BV Lünen empfängt.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt