Kreisliga B3 Dortmund: TuS Eving Lindenhorst – FC Brambauer 2012 (Sonntag, 14:30 Uhr)

Brambauer will Reaktion zeigen

Dem TuS Lindenhorst steht gegen Brambauer eine schwere Aufgabe bevor. Während Lindenhorst nach dem 3:0 über den FC Merkur 1907 mit breiter Brust antritt, musste sich der FC Brambauer 2012 zuletzt mit 0:5 geschlagen geben. Das Hinspiel war mit einem 4:1 ganz zugunsten von Brambauer gelaufen.

Kreisliga B3 Dortmund

06.12.2019, 14:57 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der TuS Eving Lindenhorst rangiert mit sechs Zählern auf dem 15. Platz des Tableaus. Insbesondere an vorderster Front liegt beim Heimteam das Problem. Erst 24 Treffer markierte der TuS Lindenhorst – kein Team der Kreisliga B3 Dortmund ist schlechter. In dieser Saison sammelte der TuS Lindenhorst bisher zwei Siege und kassierte zwölf Niederlagen. In den jüngsten fünf Auftritten brachte Lindenhorst nur einen Sieg zustande.

Der FC Brambauer 2012 nimmt mit 22 Punkten den siebten Tabellenplatz ein. Wo beim Team von Coach Akin Bayrakli der Schuh drückt, ist offensichtlich: Die 33 erzielten Treffer sind Ausdruck mangelnder Durchschlagskraft. Die Bilanz der Gäste nach 14 Begegnungen setzt sich aus sieben Erfolgen, einem Remis und sechs Pleiten zusammen.

Gewarnt sollte vor allem die Hintermannschaft des TuS Eving Lindenhorst sein: Brambauer versenkt pro Spiel im Schnitt mehr als zweimal das Leder im gegnerischen Netz. Körperlos agierte der FC Brambauer 2012 in dieser Spielzeit beileibe nicht, wie der Blick in die Kartenstatistik (38-3-2) bestätigt. Ob sich der TuS Lindenhorst davon beeindrucken lässt?

Lindenhorst geht eindeutig als Außenseiter in die Partie. Im Verlauf der Saison holte der TuS Eving Lindenhorst nämlich insgesamt 16 Zähler weniger als Brambauer.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben