Kreisliga B3 Dortmund: TV Brechten – FC Merkur 1907 (Sonntag, 15:00 Uhr)

Bei Brechten wachsen für Merkur 07 die Bäume in die Höhe

Merkur 07 konnte in den letzten acht Spielen nicht punkten. Mit dem TV Brechten wartet am Sonntag auch noch ein starker Gegner. Gegen den BV Brambauer 13/45 II kam Brechten im letzten Match nicht über ein Remis hinaus (3:3). Der letzte Auftritt des FC Merkur verlief enttäuschend. Vor heimischem Publikum setzte es eine 3:8-Niederlage gegen RW Balikesirspor Dortmund.

Kreisliga B3 Dortmund

11.10.2019, 15:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der TV Brechten verbuchte sechs Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage auf der Habenseite.

In der Fremde ist beim FC Merkur 1907 noch Sand im Getriebe. Erst drei Punkte sammelte man bisher auswärts. Die Durchlässigkeit im Abwehrspiel des Gasts ist deutlich zu hoch. 54 Gegentreffer – kein Team der Kreisliga B3 Dortmund fing sich bislang mehr Tore ein. In dieser Saison sammelte Merkur 07 bisher einen Sieg und kassierte acht Niederlagen.

Die Offensive von Brechten kommt torhungrig daher. Über vier Treffer pro Match markiert die Heimmannschaft im Schnitt. Ob das Spiel so eindeutig endet, wie die Tabelle vermuten lässt? Der FC Merkur schafft es mit drei Zählern derzeit nur auf Platz 15, während der TV Brechten 16 Punkte mehr vorweist und damit den dritten Rang einnimmt. Eine lasche Gangart konnte man dem FC Merkur 1907 in der bisherigen Saison nicht attestieren. 23 Gelbe Karten belegen, dass Merkur 07 nicht gerade zimperlich zur Tat schritt. Bei Brechten sind wohl alle überzeugt, auch diesmal zu punkten. Dreimal in den letzten fünf Spielen verließ der TV Brechten das Feld als Sieger, während der FC Merkur in dieser Zeit sieglos blieb.

Gegen den FC Merkur 1907 sind für Brechten drei Punkte fest eingeplant.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt