Kreisliga B4 Dortmund: BV Viktoria Kirchderne II – VfR Sölde II, 3:1 (0:0)

Viktoria Kirchderne zwingt Sölde in die Knie

Die Zweitvertretung der BV Viktoria Kirchderne kam am Sonntag zu einem 3:1-Erfolg gegen die Reserve der VfR Sölde. Gegen die Viktoria Kirchderne setzte es für Sölde eine ungeahnte Pleite. Manuel Mesa-Mendoza musste nach nur 20 Minuten vom Platz, für ihn spielte Dennis Comporek weiter. Der VfRS II stellte in der 33. Minute personell um: Kai Juraschek ersetzte Christopher Dreier und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Torlos ging es in die Kabinen. Der VfR Sölde II tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Patrick Afken ersetzte Milan Csuri (54.). Lange Zeit hielten beide Mannschaften hinten die Null. Das änderte sich, als Angel Rodieris Tavarez Mejia mit seinem Treffer für die BVV II die turbulente Schlussphase einläutete (77.). Comporek versenkte die Kugel zum 2:0 für das Heimteam (85.) Maurice Koschinski beförderte das Leder zum 1:2 von Sölde in die Maschen (88.). Ehe der Abpfiff ertönte, war es David Losch, der das 3:1 aus Sicht der BV Viktoria Kirchderne II perfekt machte (90.). Als Referee Krystian Thomann (Lünen) die Partie abpfiff, reklamierte die Viktoria Kirchderne schließlich einen 3:1-Heimsieg für sich.

Kreisliga B4 Dortmund

22.09.2019, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die BVV II muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 4,43 Gegentreffer pro Spiel. Durch den Erfolg rückte die BV Viktoria Kirchderne II auf die zehnte Position der Kreisliga B4 Dortmund vor. In dieser Saison sammelte die Viktoria Kirchderne bisher drei Siege und kassierte vier Niederlagen.

Der VfRS II rangiert mit 15 Zählern auf dem vierten Platz des Tableaus. Fünf Siege und zwei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz von Sölde. Am nächsten Sonntag (13:00 Uhr) reist die BVV II zum BV Lünen 05 II, gleichzeitig begrüßt der VfRS II die SpVg Berghofen auf heimischer Anlage.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Deutschland - Argentinien

„Halt die Fresse“: Dortmunder Fußballer brachte beim Länderspiel den Störer zum Schweigen