Kreisliga B4 Dortmund: BV Westfalia Wickede II – VfR Sölde II, 2:5 (0:3)

Hattrick von Lukowski beschert Sölde den vierten Sieg in Folge

Die Zweitvertretung von Sölde setzte sich standesgemäß gegen die Reserve der Westfalia Wickede mit 5:2 durch. Der VfRS II hatte schon im Vorfeld Rückenwind. Da war es nur ein Leichtes, das Ding sicher nach Hause zu bringen.

Kreisliga B4 Dortmund

15.09.2019, 17:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

In Topform präsentierte sich David Lukowski, der einen lupenreinen Hattrick markierte (19./23./37.) und dem BVWW einen schweren Schlag versetzte. Nach nur 24 Minuten verließ Lukas Steinlein vom VfR Sölde II das Feld, Youness Bouzakoura Ibnelqady kam in die Partie. In der 35. Minute wechselte der BV Westfalia Wickede II Mark Andre Hupe für Simon Adrianes van Vuuren ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Marlon Louis Altenried, der von der Bank für Justin-Rene Wiegand kam, sollte für neue Impulse bei den Gastgebern sorgen (39.). Die Westfalia Wickede nahm in der 43. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Tobias Reibetanz für Patrick Janiszyn vom Platz ging. Ohne dass sich am Stand noch etwas tat, schickte der Unparteiische Randolf Pietras (Dortmund) die Akteure in die Pause. Nach der erfolgreichen ersten Hälfte schickte Sölde mit Sascha Rosengarth einen frischen Spieler für Ronald Mainczyk auf das Feld. Das 1:3 des BVWW durfte Wiegand bejubeln (49.). Den Vorsprung des VfRS II ließ Marcel Dominik Dendzik in der 58. Minute anwachsen. Für das 2:4 des BV Westfalia Wickede II zeichnete Altenried verantwortlich (61.). In der 64. Minute stellte der VfR Sölde II personell um: Per Doppelwechsel kamen Lukas Rosenbaum und Milan Csuri auf den Platz und ersetzten Kai Juraschek und Dendzik. Für ruhige Verhältnisse sorgte Steinlein, als er das 5:2 für die Gäste besorgte (74.). Am Ende verbuchte Sölde gegen die Westfalia Wickede einen Sieg.

Seitdem das Fußballjahr läuft, hat der BVWW daheim nicht gewonnen. Der BV Westfalia Wickede II bekommt das Defensivmanko nicht in den Griff und steckt weiter im Keller fest. In dieser Saison sammelte die Westfalia Wickede bisher einen Sieg und kassierte fünf Niederlagen. Die Lage des BVWW bleibt angespannt. Gegen den VfRS II musste man zum zweiten Mal in Folge die Punkte abgeben.

Nach sechs absolvierten Spielen stockte der VfR Sölde II sein Punktekonto bereits auf 15 Zähler auf und hält damit einen starken dritten Platz. Nur einmal gab sich der VfR Sölde II bisher geschlagen. Sölde ist seit vier Spielen unbezwungen. Während der BV Westfalia Wickede II am nächsten Sonntag (10:45 Uhr) bei der SpVg Berghofen gastiert, duelliert sich der VfRS II am gleichen Tag mit der BV Viktoria Kirchderne II.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Schlagworte: