Kreisliga B4 Dortmund: SV Körne – Wambeler SV, 4:2 (3:1)

Erfolgsserie von Körne hält weiter an

In der Auswärtspartie gegen den SV Körne ging der Wambeler SV erfolglos mit 2:4 vom Platz. Wem die Favoritenrolle bei diesem Match zusteht, war vorab klar. Körne enttäuschte die Erwartungen nicht.

Kreisliga B4 Dortmund

10.11.2019, 19:24 Uhr / Lesedauer: 2 min

Gleich zu Spielbeginn sorgte Marc Grabemann mit seinem Treffer für eine frühe Führung der Gastgeber (6.). Bereits in der elften Minute erhöhte Andre Rech den Vorsprung des Tabellenprimus. Nach nur 25 Minuten verließ Maurice Werner von Wambel das Feld, Philip Langner kam in die Partie. Eigentor in der 37. Minute: Pechvogel Michael Salinus beförderte den Ball ins eigene Tor und brachte damit den Gästen den 1:2-Anschluss. Ehe der Unparteiische die Protagonisten zur Pause bat, traf Viktor Pusch zum 3:1 zugunsten des SV Körne (41.). Mit der Führung für Körne ging es in die Kabine. Der SV Körne konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen bei Körne. Marco Kobbe ersetzte Rech, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. Das 2:3 des Wambeler SV stellte Lukas Frederik Winkhaus sicher (54.). In der 58. Minute wechselte Wambel Robin Brinkmann für Max Rakowske ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Der Wambeler SV tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Niklas Frerichs ersetzte Maxim Kusurmann (66.). Tomas Rucinskas versenkte die Kugel zum 4:2 für den SV Körne (67.) Am Ende blickte Körne auf einen klaren 4:2-Heimerfolg über Wambel.

Wer soll den SV Körne noch stoppen? Körne verbuchte gegen den Wambeler SV die nächsten drei Punkte und führt das Feld der Kreisliga B4 Dortmund weiter an. Der Angriff des SV Körne wusste bisher durchaus zu überzeugen und schlug schon 102-mal zu. Körne ist noch ungeschlagen. Es stehen mittlerweile zwölf Siege und zwei Unentschieden zu Buche. In den letzten fünf Spielen ließ sich der SV Körne selten stoppen, vier Siege und ein Remis stehen in der jüngsten Bilanz.

Wambel holte auswärts bisher nur neun Zähler. Trotz der Niederlage belegt der Wambeler SV weiterhin den siebten Tabellenplatz.

Am nächsten Sonntag (12:30 Uhr) reist Körne zur Zweitvertretung des SV Brackel 06, am gleichen Tag begrüßt Wambel die Reserve des BV Viktoria Kirchderne vor heimischem Publikum.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt