Kreisliga C Iserlohn West: FC Iserlohn III – VfL Platte-Heide III, 6:1 (4:0)

FCI III bleibt verlustpunktfrei

Der FC Iserlohn III erteilte dem VfL Platte-Heide III eine Lehrstunde und gewann mit 6:1. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: Der FCI III wurde der Favoritenrolle gerecht. Gleich zu Spielbeginn sorgte Emre Aksoy mit seinem Treffer für eine frühe Führung der Heimmannschaft (2.). Bereits in der 13. Minute erhöhte Marc Rohr den Vorsprung des FCI. Gleich drei Wechsel nahm der FC Iserlohn III in der 35. Minute vor. Danny Beier, Nico Heitschötter und Pedro Henrique Lima Camelo verließen das Feld für Aslam Alkasir, Nils Klitzka und Dominic Ginczek. Heitschötter gelang ein Doppelpack (36./41.), mit dem er das Ergebnis auf 4:0 hochschraubte. Der FCI III gab in Durchgang eins klar den Ton an. Folgerichtig stand zur Pause eine klare Führung auf dem Zettel. In der 48. Minute stellte Platte-Heide III personell um: Per Doppelwechsel kamen Abdullah Almousa und Robin Steffen auf den Platz und ersetzten Maxim Cink und Kai Hültenschmidt. Der Gast wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Kevin Tomic kam für Kai Karlowski (69.). Rohr überwand den gegnerischen Schlussmann zum 5:0 für den FCI (70.). Nicolas Deuse erzielte in der 75. Minute den Ehrentreffer für den VfL III. Leon Lindemann besorgte in der Schlussphase schließlich den sechsten Treffer für den FC Iserlohn III (83.). Mehmet Kaya (Iserlohn) pfiff schließlich das Spiel ab, in dem der FCI III bereits in Durchgang eins deutlich gezeigt hatte, dass es nach 90 Minuten nur einen Sieger geben würde.

Kreisliga C Iserlohn West

15.09.2019, 19:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der FCI belegt mit der maximalen Ausbeute von neun Zählern momentan den zweiten Platz der Tabelle. Offensiv konnte dem FC Iserlohn III in der Kreisliga C Iserlohn West kaum jemand das Wasser reichen, was die 24 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren. Der FC Iserlohn III setzt den furiosen Saisonstart fort und hat nun schon drei Siege auf dem Konto.

Ligaweit fängt kein Team mehr Gegentreffer als der VfL Platte-Heide III. Man kassierte bereits 19 Tore gegen sich. Trotz der Schlappe behält Platte-Heide III den neunten Tabellenplatz bei. Kommende Woche tritt der FCI III beim Geisecker SV III an (Sonntag, 17:00 Uhr), drei Tage später genießt der VfL III Heimrecht gegen den Iserlohner TS IV.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben