Kreisliga C1 Dortmund: SuS Oespel Kley 08 II – SV Westrich II, 4:10 (0:3)

Westrich II filetiert Oespel Kley II

Die Reserve des SV Westrich kannte mit seinem hoffnungslos unterlegenen Gegner keine Gnade und trug einen 10:4-Erfolg davon. Die Elf von Christopher Hennig war als klarer Favorit ins Spiel gegangen und enttäuschte die eigenen Anhänger nicht. Das Hinspiel war eine klare Angelegenheit gewesen. Der Gast hatte mit 6:3 gesiegt.

Kreisliga C1 Dortmund

08.12.2019, 17:26 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Zweitvertretung des SuS Oespel Kley 08 geriet schon in der achten Minute in Rückstand, als Jan Niklas Lohberg das schnelle 1:0 für Westrich II erzielte. Der SV Westrich II machte weiter Druck und erhöhte den Spielstand im Eilschritt durch einen Treffer von Marvin Dominik Vedder (9.). Mit dem 3:0 durch Marvin Nieswand schien die Partie bereits in der 39. Minute mit Westrich II einen sicheren Sieger zu haben. Der SV Westrich II gab in Durchgang eins klar den Ton an. Folgerichtig stand zur Pause eine klare Führung auf dem Zettel. In der Pause stellte Christopher Hennig um und schickte in einem Doppelwechsel Dominik Fischer und Yüksel Onay für Lars Christian Discher und Philipp Heinemann auf den Rasen. In der Halbzeit nahm Oespel Kley II gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Fabian Heinz Huhle und Tobias Allwardt-Thörner für Calvin Harwart und Steven Exner auf dem Platz. Mit dem 4:0 von Lohberg für Westrich II war das Spiel eigentlich schon entschieden (47.). Mit zwei schnellen Treffern von Exner (49.) und Allwardt-Thörner (53.) machte der SuS Oespel Kley 08 II deutlich, dass mit diesem Angriff jederzeit zu rechnen ist. Vedder schraubte das Ergebnis in der 56. Minute zum 5:2 für den SV Westrich II in die Höhe. In der 57. Minute wechselte Westrich II Rene Schulte für Marvin Jeroschewski ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Mit dem Treffer zum 3:5 in der 64. Minute machte Allwardt-Thörner zwar seinen Doppelpack perfekt – der Rückstand zum SV Westrich II war jedoch weiterhin groß. Lohberg (66.), Schulte (73.) und Nieswand (80.) ließen im weiteren Verlauf keine Zweifel am Sieg von Westrich II aufkommen. Der SV Westrich II tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Adrian Kostrzewa ersetzte Lohberg (70.). Oliver Marchlewitz wollte Oespel Kley II zu einem Ruck bewegen und so sollten Jan-Eric Dauß und Pascal Vieth eingewechselt für Dennis Schieser und Marco Hegener neue Impulse setzen (70.). Westrich II musste den Treffer von Dominik Sievers zum 4:8 hinnehmen (81.). Durchsetzungsstark zeigte sich der SV Westrich II, als Schulte (82.) und Kostrzewa (90.) schnell nacheinander im gegnerischen Strafraum zuschlugen. Mit dem Schlusspfiff durch den Referee fuhr Westrich II einen Kantersieg ein, der sich schon vor der Halbzeitpause abgezeichnet hatte.

Die Abstiegssorgen des SuS Oespel Kley 08 II sind nach der klaren Niederlage größer geworden. Die Heimmannschaft verbuchte insgesamt fünf Siege, ein Remis und zehn Niederlagen. Oespel Kley II baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

Nach 13 absolvierten Spielen stockte der SV Westrich II sein Punktekonto bereits auf 31 Zähler auf und hält damit einen starken dritten Platz. Mit dem Sieg baute der SV Westrich II die erfolgreiche Saisonbilanz aus. Bislang holte Westrich II zehn Siege, ein Remis und kassierte erst zwei Niederlagen. Westrich II befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen zwölf Punkte.

Für beide Mannschaften geht es zunächst in die Winterpause. Am 16.02.2020 empfängt der SuS Oespel Kley 08 II dann im nächsten Spiel Mengede 08/20 III, während der SV Westrich II am gleichen Tag gegen den FC Bakur Dortmund das Heimrecht hat.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben