Kreisliga C1 Unna/Hamm: Eintracht Werne II – SG Isenbeck Hamm, 1:4 (0:2)

Erfolgsserie von Isenbeck Hamm hält weiter an

Isenbeck Hamm setzte sich standesgemäß gegen die Reserve der Eintracht Werne mit 4:1 durch. Die SGIH hatte schon im Vorfeld Rückenwind. Da war es nur ein Leichtes, das Ding sicher nach Hause zu bringen. Arkadius Konietzny stellte die Weichen für den Gast auf Sieg, als er in Minute 32 mit dem 1:0 zur Stelle war. Christian Schroth beförderte das Leder zum 2:0 der SG Isenbeck Hamm über die Linie (36.). Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. In der 62. Minute wechselte Isenbeck Hamm John-Philipp Kozak für Sergej Seifert ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Bei der Eintracht Werne II kam Can Yilmaz für Kadir Cetin ins Spiel und sollte fortan für neue Impulse sorgen (62.). Für ruhige Verhältnisse sorgte Adem Kesici, als er das 3:0 für die SGIH besorgte (64.). Die SG Isenbeck Hamm tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Keven Schroth ersetzte Oskar Trinschek (68.). Daniel Liebe schraubte das Ergebnis in der 80. Minute zum 4:0 für Isenbeck Hamm in die Höhe. In der Schlussphase gelang Yilmaz noch der Ehrentreffer für die Eintracht Werne II (85.). Als der Unparteiische Detlef Ost (Bergkamen) die Begegnung schließlich abpfiff, war die Heimmannschaft vor heimischer Kulisse mit 1:4 geschlagen.

Kreisliga C1 Unna/Hamm

08.09.2019, 15:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Eintracht Werne II muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Die Eintracht Werne II hat bisher alle drei Punkte zuhause geholt. Die Abwehrprobleme der Eintracht Werne II bleiben akut, sodass man weiter in der unteren Tabellenregion herumkrebst. Die Ausbeute der Offensive ist bei der Eintracht Werne II verbesserungswürdig, was man an den erst fünf geschossenen Treffern eindeutig ablesen kann. In dieser Saison sammelte die Eintracht Werne II bisher einen Sieg und kassierte drei Niederlagen.

Mit 13 Punkten aus fünf Partien ist die SGIH noch ungeschlagen und rangiert derzeit auf dem zweiten Tabellenplatz. Die SG Isenbeck Hamm präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 16 geschossene Treffer gehen auf das Konto von Isenbeck Hamm.

In den letzten fünf Spielen ließ sich Isenbeck Hamm selten stoppen, vier Siege und ein Remis stehen in der jüngsten Bilanz. Die Eintracht Werne II tritt am kommenden Sonntag bei der Zweitvertretung von IG Bönen -Fußball an, die SGIH empfängt am selben Tag den BV 09 Hamm IV.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt