Kreisliga C1 Unna/Hamm: Hammer SC 2008 III – TuS 1859 Hamm II, 9:1 (4:0)

Hammer SC III verhilft TuS 1859 Hamm II zum Ehrentreffer

Der Hammer SC 2008 III erteilte der Reserve des TuS 1859 Hamm eine Lehrstunde: 9:1 hieß es am Ende für den Hammer SC III. Der HSC 08 III hatte schon im Vorfeld Rückenwind. Da war es nur ein Leichtes, das Ding sicher nach Hause zu bringen. Das Hinspiel fand nach umkämpften 90 Minuten mit dem TuS 1859 Hamm II einen knappen 3:2-Sieger.

Kreisliga C1 Unna/Hamm

16.02.2020, 19:24 Uhr / Lesedauer: 2 min

Der Gast geriet schon in der zehnten Minute in Rückstand, als Kim Staubus das schnelle 1:0 für den Hammer SC 2008 III erzielte. Fritz Markl erhöhte für den Hammer SC III auf 2:0 (24.). Staubus brachte die Gastgeber in ruhiges Fahrwasser, indem er das 3:0 erzielte (27.). Kurz vor dem Seitenwechsel legte Sören Schwall das 4:0 nach (44.). Zur Halbzeit blickte der HSC 08 III auf einen klaren Vorsprung gegen einen Gegner, den man deutlich beherrschte. Michael Berghoff vom TuS 1859 Hamm II nahm zum Wiederanpfiff einen Wechsel vor: Lukas Hornig blieb in der Kabine, für ihn kam Sven Diebäcker. Der Hammer SC 2008 III zeigte auch weiterhin keine Gnade. So schossen Marcel Schmidt (52./58.) und Markl (53.) drei weitere Treffer. Das Team von Trainer Pascal Winkler wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Daniel Hönig kam für Staubus (55.). Der Hammer SC III tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Alexander Buchholz ersetzte Alexander Hinkelmann (55.). Sebastian Frank Jung legte in der 60. Minute zum 8:0 für den HSC 08 III nach. Für den Ehrentreffer benötigte der TuS 1859 Hamm II die Hilfe des Gegners, als Schwall den Ball in das eigene Tor lenkte (65.). Mit dem Schlusspfiff durch den Unparteiischen Olaf Jensen (Hamm) fuhr der Hammer SC 2008 III einen Kantersieg ein, der sich schon vor der Halbzeitpause abgezeichnet hatte.

Der Hammer SC III sprang mit diesem Erfolg auf den dritten Platz. Mit 69 geschossenen Toren gehört der HSC 08 III offensiv zur Crème de la Crème der Kreisliga C1 Unna/Hamm. Elf Siege und sechs Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz des HSC 08 III. Mit vier Siegen in Folge ist der Hammer SC 2008 III so etwas wie die „Mannschaft der Stunde“.

Der TuS 1859 Hamm II holte auswärts bisher nur zehn Zähler. Nach der klaren Pleite gegen den Hammer SC III steht der TuS 1859 Hamm II mit dem Rücken zur Wand. Sechs Siege, ein Remis und acht Niederlagen hat der TuS 1859 Hamm II derzeit auf dem Konto. Seit vier Spielen wartet der TuS 1859 Hamm II schon auf einen dreifachen Punktgewinn.

In zwei Wochen trifft der HSC 08 III auf den nächsten Prüfstein, wenn man am 01.03.2020 bei der Zweitvertretung von Eintracht Werne antritt. Der TuS 1859 Hamm II erwartet am Sonntag den SKC Maroc Hamm.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben