Kreisliga C1 Unna/Hamm: SVE Heessen III – SV Stockum II, 1:6 (0:4)

Eintracht Heessen weiter mit null Punkten am Tabellenende

Der SVE Heessen III steckte gegen die Zweitvertretung der SV Stockum eine deutliche 1:6-Niederlage ein. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur SV Stockum II heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck.

Kreisliga C1 Unna/Hamm

08.09.2019, 15:56 Uhr / Lesedauer: 2 min

Gleich zu Spielbeginn sorgte Ibrahim Diarra mit seinem Treffer für eine frühe Führung der Stockumer (5.). Der Gast machte weiter Druck und erhöhte den Spielstand im Eilschritt durch einen Treffer von Thierno Diallo (10.). In der 14. Minute legte Rachid Mohamedi Abdelkader zum 3:0 zugunsten des SVS II nach. Ein frühes Ende hatte das Spiel für Michael Mroz, der in der 14. Minute vom Platz musste und von Florian Berger ersetzt wurde. Nach nur 28 Minuten verließ Marcel Baginski von der Eintracht Heessen das Feld, Marcel Kelling kam in die Partie. Das Schlusslicht wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Pascal Parakenings kam für David Zurek (28.). Mit dem 4:0 von Mohamed Al-Alal Mohamed für den SV Stockum II war das Spiel eigentlich schon entschieden (32.). Zur Halbzeit blickten die Stockumer auf einen klaren Vorsprung gegen einen Gegner, den man deutlich beherrschte. Der SVEH III ging mit Formationsänderungen in die zweite Halbzeit, da Amar Mulalic nun für Moritz Bergholz weiterspielte. Mimun Sufian Ahmed zeichnete mit seinem Treffer aus der 62. Minute dafür verantwortlich, dass keine Zweifel mehr am Sieg des SVS II aufkamen. Daniel Pilawa erzielte in der 70. Minute den Ehrentreffer für den SVE Heessen III. Mohamedi Abdelkader überwand den gegnerischen Schlussmann zum 6:1 für den SV Stockum II (82.). Nils Jan Hojka (Hamm) pfiff schließlich das Spiel ab, in dem die Stockumer bereits in Durchgang eins deutlich gezeigt hatten, dass es nach 90 Minuten nur einen Sieger geben würde.

Die Eintracht Heessen bleibt die defensivschwächste Mannschaft der Kreisliga C1 Unna/Hamm. Wann bekommen die Gastgeber die Defensivprobleme in den Griff? Nach der Niederlage gegen den SVS II gerät der SVEH III immer weiter in die Bredouille. Mit erschreckenden 26 Gegentoren stellt der SVE Heessen III die schlechteste Abwehr der Liga.

Der SV Stockum II ist nach diesem Triumph bis auf Weiteres auf die vierte Position vorgerückt. Drei Siege und zwei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz des SVS II. Der nächste Gegner der Eintracht Heessen, welcher in zwei Wochen, am 22.09.2019, empfangen wird, ist der SKC Maroc Hamm. Am Sonntag empfängt der SV Stockum II die Reserve der VfK Nordbögge.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt