Kreisliga C2 Dortmund: SuS Hörde 1911 – SV Dortmund-Wickede 82, 1:14 (1:9)

SV Dortmund 82 seit acht Spielen ohne Pleite – Krise des SuS Hörde geht weiter

Auch wenn die Verhältnisse vor dem Spiel klar waren, überraschte das deutliche Ergebnis. Am Ende hatte der SV Dortmund 82 den SuS Hörde mit 14:1 überrannt. Der SV Dortmund-Wickede 82 setzte sich standesgemäß gegen den SuS Hörde 1911 durch.

Kreisliga C2 Dortmund

17.11.2019, 19:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

Soufian El Gaouzi brachte den SV Dortmund 82 in der elften Spielminute in Führung. Bereits in der 13. Minute erhöhte Rabi Harouf den Vorsprung der Gäste. Mit dem 3:0 durch Ali Atriki schien die Partie bereits in der 17. Minute mit dem Team von Coach Ali Atriki einen sicheren Sieger zu haben. Zwei schnelle Treffer von Ibrahem El Yahyaoui (29.) und Oualid El-Gaouzi (32.) sorgten für die Vorentscheidung zugunsten des SV Dortmund-Wickede 82. In der 38. Minute erzielte Pascal Krzyzaniak das 1:5 für den SuS Hörde. Atriki schraubte das Ergebnis in der 39. Minute zum 6:1 für den SV Dortmund 82 in die Höhe. Kurz vor der Pause traf Abdelkarim El Yahyaoui für den SV Dortmund-Wickede 82 (40.). Noch vor der Halbzeit legte El Gaouzi seinen zweiten Treffer nach (42.). Der Halbzeitpfiff war noch nicht ertönt, als Atriki seinen dritten Treffer nachlegte (44.). Die Partie war für den SuS Hörde 1911 bereits zur Pause gelaufen. Ausdruck der gegnerischen Dominanz war ein schier unüberwindbarer Rückstand. Der SV Dortmund 82 zeigte auch weiterhin keine Gnade. So schossen Atriki (53./75.) und Harouf (56.) drei weitere Treffer. Doppelpack für den SV Dortmund-Wickede 82: Nach seinem dritten Tor (85.) markierte El Gaouzi wenig später seinen vierten Treffer (87.). Mit dem Abpfiff dieser 90 Minuten dürfte das Selbstbewusstsein des SuS Hörde am Boden liegen. Der SV Dortmund 82 fuhr schlussendlich einen Kantersieg ein.

Der SuS Hörde 1911 muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 6 Gegentreffer pro Spiel. Nach der klaren Pleite gegen den SV Dortmund-Wickede 82 steht der SuS Hörde mit dem Rücken zur Wand. Die Ausbeute der Offensive ist beim SuS Hörde 1911 verbesserungswürdig, was man an den erst 19 geschossenen Treffern eindeutig ablesen kann. In dieser Saison sammelten die Gastgeber bisher einen Sieg und kassierten zwölf Niederlagen.

Nach 14 absolvierten Spielen stockte der SV Dortmund 82 sein Punktekonto bereits auf 30 Zähler auf und hält damit einen starken zweiten Platz. Die Stärke des SV Dortmund-Wickede 82 liegt in der Offensive – mit insgesamt 69 erzielten Treffern. Mit dem Sieg baute der SV Dortmund-Wickede 82 die erfolgreiche Saisonbilanz aus. Bislang holte der SV Dortmund 82 neun Siege, drei Remis und kassierte erst zwei Niederlagen.

Der SuS Hörde ist nach neun sieglosen Begegnungen am Stück weiter auf der Erfolgssuche, während der SV Dortmund 82 mit insgesamt 30 Punkten in angenehmeren Gefilden heimisch ist.

Weiter geht es für den SuS Hörde 1911 am 01.12.2019 daheim gegen den VfR Sölde III. Für den SV Dortmund-Wickede 82 steht am selben Tag ein Duell mit der Zweitvertretung des ETuS/DJK Schwerte an.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Hallenfußball-Stadtmeisterschaft der Frauen
Mit Video und Bildern: Purer Jubel bei der DJK Eintracht Dorstfeld - Alle Spiele, alle Stimmen