Kreisliga C2 Dortmund: VfL Hörde 1912 II – FC Wellinghofen 1983 II, 8:2 (5:0)

VfL Hörde II schießt FC Wellinghofen II ab

Ein einseitiges Torfestival lieferten sich die Reserve des VfL Hörde 1912 und die Zweitvertretung des FC Wellinghofen 1983 mit dem Endstand von 8:2. Der VfL Hörde II hatte schon im Vorfeld Rückenwind. Da war es nur ein Leichtes, das Ding sicher nach Hause zu bringen.

Kreisliga C2 Dortmund

03.11.2019, 19:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Ein Doppelpack brachte die Gastgeber in eine komfortable Position: Slobodan Stanimirovic war gleich zweimal zur Stelle (11./23.). Youssef Boujida überwand den gegnerischen Schlussmann zum 3:0 für den Ligaprimus (29.). Nach nur 29 Minuten verließ Khalil Graieb vom VfL Hörde 1912 II das Feld, Calogero Greco kam in die Partie. In der 31. Minute wechselte der FC Wellinghofen II Thomas Eichhorn für Marcel Lichtenberg ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Zwei schnelle Treffer von Angelo Greco (33.) und Sascha Rettig (36.) sorgten für die Vorentscheidung zugunsten des VfL Hörde II. In der ersten Hälfte wurde der FC Wellinghofen 1983 II nach Strich und Faden auseinandergenommen, was zur Pause in einen desolaten Rückstand mündete. Kevin Kappler versenkte den Ball in der 46. Minute im Netz des VfL Hörde 1912 II. Nach der erfolgreichen ersten Hälfte schickte der VfL Hörde II mit Omar Rermoch einen frischen Spieler für Angelo Greco auf das Feld. Rermoch vollendete zum siebten Tagestreffer in der 47. Spielminute. Der VfL Hörde 1912 II tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Jan-Andre Radtke ersetzte Amine Ayachi (53.). Der VfL Hörde II musste den Treffer von Kappler zum 2:6 hinnehmen (59.). Mit schnellen Toren von Boujida (74.) und Angelo Greco (81.) schlug der VfL Hörde 1912 II innerhalb kurzer Zeit gleich doppelt zu. Mit dem Schlusspfiff durch Referee Adnan Celik (Dortmund) fuhr der VfL Hörde II einen Kantersieg ein, der sich schon vor der Halbzeitpause abgezeichnet hatte.

Nach zwölf Spieltagen und nur einer Niederlage stehen für den VfL Hörde 1912 II 27 Zähler zu Buche. Die Angriffsreihe des VfL Hörde II lehrte ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 53 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen. Elf Spiele ist es her, dass der VfL Hörde 1912 II zuletzt eine Niederlage kassierte.

Der FC Wellinghofen II holte auswärts bisher nur acht Zähler. Die deutliche Niederlage verschärft die Situation der Gäste immens. Vier Siege, drei Remis und fünf Niederlagen hat der FC Wellinghofen 1983 II derzeit auf dem Konto. Die letzten Spiele liefen enttäuschend und so gelang dem FC Wellinghofen II auch nur ein Sieg in fünf Partien.

Am nächsten Sonntag (14:30 Uhr) reist der VfL Hörde II zum SV Dortmund-Wickede 82, am gleichen Tag begrüßt der FC Wellinghofen 1983 II den SuS Hörde 1911 vor heimischem Publikum.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Hallenfußball-Stadtmeisterschaft
Kopf-ab-Gesten, Beleidigungen und Spielunterbrechungen: Unrühmliches Verhalten in Wellinghofen
Ruhr Nachrichten Hallenfußball-Stadtmeisterschaft
Halle Renninghausen: Ein Bezirksligist möchte Alarm machen - Hörder Team als Favoritenschreck?