Kreisliga C2 Dortmund: VfR Sölde III – FC Wellinghofen 1983 II, 4:4 (2:2)

Ausgeglichen und abwechslungsreich

Im Spiel des VfR Sölde III gegen die Zweitvertretung der FC Wellinghofen gab es Tore am laufenden Band. Am Ende teilten sich sich beide Kontrahenten die Punkte beim Stand von 4:4. Das FC W II erwies sich gegen Sölde III als harte Nuss: Mehr als ein Unentschieden sprang für den Favoriten nicht heraus.

Kreisliga C2 Dortmund

09.09.2019, 12:56 Uhr / Lesedauer: 2 min

Kaum war das Spiel angepfiffen, lag der FC Wellinghofen 1983 II bereits in Front. Chris Homburg markierte in der ersten Minute die Führung. Joel Whitelam traf zum 1:1 zugunsten des VfR Sölde III (22.). Das Heimteam musste den Treffer von Thomas Eichhorn zum 2:1 hinnehmen (23.). Nach nur 26 Minuten verließ Marcel Lichtenberg vom FC Wellinghofen II das Feld, Kevin Kortmann kam in die Partie. Sölde III gelang mithilfe des FC W II der Ausgleich, als Rudi Bergant das Leder in das eigene Tor lenkte (33.). Zum Seitenwechsel hatte keine Mannschaft die Oberhand gewonnen. Unentschieden lautete der Zwischenstand. In der Pause stellte der FC Wellinghofen 1983 II personell um: Per Doppelwechsel kamen Sungi Min und Luzian Wieczorek auf den Platz und ersetzten Kevin Avison und Errico Vivenzio. Das 3:2 des VfR Sölde III bejubelte Oliver Auffenberg (49.). Matthias Müller schockte Sölde III und drehte die Partie mit seinem Doppelpack für den FC Wellinghofen II (52./59.). In der 65. Minute wechselte der VfR Sölde III Armin Brocker für Whitelam ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Sölde III nahm in der 69. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Daniel Bludau für Yannick Krause vom Platz ging. Frank Schneider schoss für den VfR Sölde III in der 72. Minute das vierte Tor. Beim Abpfiff durch den Unparteiischen Ismail Bicakci (Dortmund) stand es zwischen Sölde III und dem FC W II pari, sodass sich beide mit jeweils einem Punkt begnügen mussten.

Der VfR Sölde III hat zehn Zähler auf dem Konto und steht auf Rang fünf. Sölde III ist in dieser Saison immer noch ungeschlagen. Die Bilanz lautet drei Siege und ein Unentschieden.

Der FC Wellinghofen 1983 II muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als fünf Gegentreffer pro Spiel. Mit fünf Zählern aus vier Spielen steht der Gast momentan im Mittelfeld der Tabelle. Ein Sieg, zwei Remis und eine Niederlage tragen zur Momentaufnahme des FC Wellinghofen II bei.

Das FC W II holte auswärts bisher nur vier Zähler. Während der VfR Sölde III am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) bei der SV Dortmund - Wickede 82 gastiert, duelliert sich der FC Wellinghofen 1983 II am gleichen Tag mit der South Dortmund Soccers.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Deutschland - Argentinien

„Halt die Fresse“: Dortmunder Fußballer brachte beim Länderspiel den Störer zum Schweigen