Kreisliga C2 Unna/Hamm: Königsborner SV III – SV Langschede II, 0:2 (0:0)

Blaesing bestraft Königsborn III in der Schlussphase

Gegen die Zweitvertretung von Langschede holte sich Königsborn III eine 0:2-Schlappe ab. Wem die Favoritenrolle bei diesem Match zusteht, war vorab klar. Der SVL II enttäuschte die Erwartungen nicht. Mit einem Wechsel – Nils Poschmann kam für Mick Lausch – starteten die Gäste in Durchgang zwei. Treffer bekamen die Zuschauer in Durchgang eins nicht zu sehen. Torlos ging es in die Halbzeit. Malte Blaesing, der von der Bank für Philipp Hecht kam, sollte für neue Impulse beim SV Langschede II sorgen (55.). Der Ligaprimus stellte in der 64. Minute personell um: Peter Werth ersetzte Christoph Wieczorek und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Blaesing brach für Langschede II den Bann und markierte in der 80. Minute die Führung. Kurz vor Schluss traf Lausch für den SVL II (92.). Mit dem Schlusspfiff durch Thorsten Solinger (Bergkamen) stand der Auswärtsdreier für den SV Langschede II. Man hatte sich gegen KSV III durchgesetzt.

Kreisliga C2 Unna/Hamm

06.10.2019, 19:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mit nur einem Zähler auf der Habenseite ziert der Königsborner SV III das Tabellenende der Kreisliga C2 Unna/Hamm. Die Heimmannschaft musste schon 31 Gegentreffer hinnehmen. Nur zwei Mannschaften kassierten mehr Tore.

Auf die Stabilität der eigenen Hintermannschaft konnte sich der SVL II beim Sieg gegen den Königsborner SV III verlassen, und auch tabellarisch sieht es für Langschede II weiter verheißungsvoll aus. Die Offensivabteilung des SV Langschede II funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 34-mal zu. Der SV Langschede II weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von sieben Erfolgen, einer Punkteteilung und keiner einzigen Niederlage vor.

Zuletzt lief es erfreulich für Langschede II, was 13 Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen. Kommende Woche tritt Königsborn III beim SC Fröndenberg-Hohenheide an (Sonntag, 15:00 Uhr), am gleichen Tag genießt der SVL II Heimrecht gegen die Reserve der SuS Rünthe.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben