Kreisliga C2 Unna/Hamm: PSV Bork II – Königsborner SV III (Sonntag, 13:00 Uhr)

Königsborn III drängt auf Wiedergutmachung

Die Ausbeute der letzten Spiele, in denen der Zweitvertretung des PSV Bork nicht ein Sieg gelang, ist mager. Klappt die Trendwende gegen den Königsborner SV III? Bork II trennte sich im vorigen Match 1:1 vom BSV Heeren 09/24 II. Der letzte Auftritt von Königsborn III verlief enttäuschend. Vor heimischem Publikum setzte es eine 1:5-Niederlage gegen den Königsborner SV II. Im Hinspiel hatte der PSV Bork II beim Königsborner SV III die volle Punktzahl eingefahren (2:0).

Kreisliga C2 Unna/Hamm

28.02.2020, 13:26 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bork II muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 3 Gegentreffer pro Spiel. Beleg für das durchwachsene Heimabschneiden des PSV Bork II sind elf Punkte aus neun Spielen. Das Team von Christian Paechnatz bekleidet mit 15 Zählern Tabellenposition zwölf. 28:46 – das Torverhältnis der Heimmannschaft spricht eine mehr als deutliche Sprache. Bork II holte aus den bisherigen Partien vier Siege, drei Remis und zehn Niederlagen. In den letzten fünf Spielen schaffte der PSV Bork II lediglich einen Sieg.

Auf des Gegners Platz hat Königsborn III noch Luft nach oben, was die Bilanz von erst einem Zähler unterstreicht. Die Mannschaft von Coach Matthias Schukalla belegt mit acht Punkten den 14. Tabellenplatz. Im Sturm des Gasts stimmt es ganz und gar nicht: 21 Treffer konnte er in dieser Saison erst erzielen. Zwei Siege, zwei Unentschieden und zwölf Niederlagen stehen bis dato für den Königsborner SV III zu Buche.

Mit großem Interesse schauen die Beobachter auf diese Begegnung. Formal ist es eine Partie zweier gleichwertiger Mannschaften.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben