Kreisliga C2 Unna/Hamm: SuS Rünthe II – BSV Heeren 09/24 II, 6:1 (2:1)

Abwärtstrend bei Heeren 09/24 II

Die Reserve der BSV Heeren 09/24 konnte der Zweitvertretung der SuS Rünthe nicht viel entgegensetzen und verlor das Spiel mit 1:6. Eine Begegnung auf Augenhöhe? Mitnichten! Im Duell zweier vermeintlich ebenbürtiger Teams holte Rünthe den maximalen Ertrag.

Kreisliga C2 Unna/Hamm

15.09.2019, 17:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

Für das 1:0 und 2:0 war Dustin Schäfer verantwortlich. Der Akteur traf gleich zweimal ins Schwarze (14./41.). Abd Lhamid Al Slo, der von der Bank für Nico Lipinski kam, sollte für neue Impulse bei Heeren 09/24 II sorgen (35.). Ehe der Referee Ahmad Ghanoum (Werne) die Akteure zur Pause bat, erzielte Al Slo aufseiten des Gasts das 1:2 (43.). In der 44. Minute wechselte der SuS R Thomas Best für Patrick Sieslack ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Bis zum Halbzeitpfiff blieb der knappe Vorsprung der Gastgeber bestehen. Beim SuS Rünthe II gab es ein neues Gesicht auf dem Platz: Peter Gattner wurde für Jannik Lukas Wischnewski eingewechselt. Mit einem schnellen Hattrick (54./57./59.) zum 5:1 schockte Schäfer den BSV. Rünthe tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Mike Mende ersetzte Schäfer (68.). Wischnewski gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für den SuS R (85.). Als Schiedsrichter Ahmad Ghanoum (Werne) die Begegnung beim Stand von 6:1 letztlich abpfiff, hatte der SuS Rünthe II die drei Zähler unter Dach und Fach.

Rünthe muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Nach diesem Erfolg steht der SuS R auf dem elften Platz der Kreisliga C2 Unna/Hamm. In dieser Saison sammelte Rünthe bisher zwei Siege und kassierte vier Niederlagen.

Die Defizite in der Verteidigung sind beim BSV Heeren 09/24 II klar erkennbar, sodass bereits 24 Gegentreffer hingenommen werden mussten. Die Abwehrprobleme des BSV bleiben akut, sodass der BSV Heeren 09/24 II weiter in der unteren Tabellenregion herumkrebst. Nur einmal ging Heeren 09/24 II in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld. Kommende Woche tritt der SuS R beim Königsborner SV III an (Sonntag, 17:00 Uhr), am gleichen Tag genießt der BSV Heimrecht gegen den FC TuRa Bergkamen II.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt