Kreisliga C2 Unna/Hamm: SV SW Frömern II – SV Afferde, 3:3 (2:2)

Niederlage abgewendet: Struck trifft zum Unentschieden

Die Reserve der SV SW Frömern und der SV Afferde lieferten sich ein wahres Torfestival, das schließlich mit 3:3 endete. Wer im Aufeinandertreffen die Nase vorn haben würde, war vorab schwer auszumachen. Die Ausgeglichenheit zwischen den beiden Mannschaften zeigte sich letztlich im Endergebnis.

Kreisliga C2 Unna/Hamm

15.09.2019, 17:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

Ein frühes Ende hatte das Spiel für Thomas Eppmann, der in der fünften Minute vom Platz musste und von Francis Schön ersetzt wurde. Für den Führungstreffer von Afferde zeichnete Schön verantwortlich (8.). Frömern II wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Robin Wittig kam für Tim Bliewernitz (34.). Wittig witterte seine Chance und schoss den Ball zum 1:1 für den Gastgeber ein (34.). Ehe der Referee Alexander Höffken (Unna) die Akteure zur Pause bat, erzielte Daniel Fröse aufseiten des SVA das 2:1 (40.). Aus der Ruhe ließ sich der SVF II nicht bringen. Yves Manusch erzielte wenig später den Ausgleich (45.). Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. Mit einem Wechsel – Daniel Brech kam für Adrian Franik – startete der SV Afferde in Durchgang zwei. Der Treffer zum 3:2 sicherte den Gästen nicht nur die Führung – es war auch bereits der zweite von Fröse in diesem Spiel (58.). Für den Gleichstand, der kurz vor dem Ende zustande kam, zeichnete Jannik Struck mit seinem Treffer aus der 87. Minute verantwortlich. Bis zum Abpfiff setzte sich keines der beiden Teams durch und so trennten sich der SV SW Frömern II und Afferde mit einem Unentschieden.

Mit acht Zählern aus fünf Spielen steht Frömern II momentan im Mittelfeld der Tabelle. Zwei Siege, zwei Remis und eine Niederlage hat der SVF II derzeit auf dem Konto.

Beim SVA präsentierte sich die Abwehr angesichts 18 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (19). Der SV Afferde holte auswärts bisher nur vier Zähler. Mit zehn ergatterten Punkten steht Afferde auf Tabellenplatz sechs. Drei Siege, ein Remis und zwei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme des SVA bei. Mit dem Gewinnen tut sich der SV Afferde weiterhin schwer, sodass man schon das dritte Spiel sieglos blieb. Nächster Prüfstein für den SV SW Frömern II ist die Zweitvertretung der SV Bausenhagen (Sonntag, 13:00 Uhr). Afferde misst sich am selben Tag mit Westfalia Wethmar III (15:00 Uhr).

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben