Kreisliga C2 Unna/Hamm: SV SW Frömern II – Türk. SC Kamen III, 7:0 (6:0)

TSC Kamen III verliert hoch bei Frömern II

Der Start ins neue Spieljahr ging für den Türk. SC Kamen III mit dem 0:7 gegen die Zweitvertretung der SV SW Frömern vollends daneben: Aus den ersten vier Begegnungen holte der TSC Kamen III nicht einen Zähler. Frömern II ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen den TSC III einen klaren Erfolg.

Kreisliga C2 Unna/Hamm

01.09.2019, 17:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

Ein Doppelpack brachte den SVF II in eine komfortable Position: Tim Bliewernitz war gleich zweimal zur Stelle (1./21.). Nach nur 22 Minuten verließ Sebastian Kurt vom Heimteam das Feld, Adrian Ruzok kam in die Partie. In der 23. Minute wechselte der Türk. SC Kamen III Altan Bayar für Tugay Aydogan ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Falk Hornburg schraubte das Ergebnis in der 25. Minute zum 3:0 für den SV SW Frömern II in die Höhe. Für endgültig klare Verhältnisse sorgten die Treffer von Kurt (32.), Yves Manusch (35.) und Hornburg (42.). In der ersten Hälfte lieferte der TSC Kamen III eine desaströse Leistung ab, sodass man auf einen erdrückenden Rückstand blickte, als der Schiedsrichter diese beendete. In der 60. Minute stellte Frömern II personell um: Per Doppelwechsel kamen Marc Doering und Leonel Pinto Coelho auf den Platz und ersetzten Johann Heier und Adrian Krajda. Bliewernitz baute den Vorsprung des SVF II in der 80. Minute aus. Der TSC III nahm in der 80. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Tuncay Karatas für Yüksel Dagci vom Platz ging. Mit dem Schlusspfiff durch Thorsten Solinger (Bergkamen) siegte der SV SW Frömern II gegen den Türk. SC Kamen III.

Das Ergebnis hatte Auswirkungen auf die Tabelle, in der Frömern II auf den sechsten Rang kletterte. Der SVF II ist mit sieben Punkten aus drei Partien gut in die Saison gestartet.

Wann bekommt der TSC Kamen III die Defensivprobleme in den Griff? Nach der Niederlage gegen den SV SW Frömern II gerät man immer weiter in die Bredouille. 2:23 – das Torverhältnis des TSC III spricht eine mehr als deutliche Sprache. Als Nächstes steht für Frömern II eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (13:00 Uhr) geht es gegen die Reserve der FC Overberge. Der Türk. SC Kamen III empfängt parallel Westfalia Wethmar III.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben