Kreisliga C2 Unna/Hamm: TuS Westfalia Wethmar III – FC TuRa Bergkamen II, 3:3 (2:2)

Hin und her und doch kein Sieger

Das Spiel vom Sonntag zwischen dem TuS Westfalia Wethmar III und der Zweitvertretung des FC TuRa Bergkamen endete mit einem 3:3-Remis. Mit einem respektablen Unentschieden trennte sich Bergkamen II vom Favoriten.

Kreisliga C2 Unna/Hamm

10.11.2019, 19:24 Uhr / Lesedauer: 2 min

Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Jan Gloger sein Team in der 15. Minute. Marcel Brinkmann erhöhte den Vorsprung von Westfalia Wethmar II nach 17 Minuten auf 2:0. Tarik Civak witterte seine Chance und schoss den Ball zum 1:2 für den FC TuRa II ein (23.). Der TuS Westfalia Wethmar III musste den Treffer von Can Pascal Özgü zum 2:2 hinnehmen (38.). Zur Pause stand ein Unentschieden, und für beide Mannschaften war noch alles drin. Der FC TuRa Bergkamen II ging mit Formationsänderungen in die zweite Halbzeit, da Oktay Domurcuk nun für Tayfun Derecik weiterspielte. In der 53. Minute erzielte Serkan Özdemir das 3:2 für den Gast. Westfalia Wethmar II stellte in der 55. Minute mit einem Dreifachwechsel groß um und schickte Fabian Fusten, Sebastian Rabe und Samed Erikoglu für Balde Alpha Madiou, Ibrahim Saado und Brinkmann auf den Platz. Bergkamen II wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Brian Schettler kam für Berkan Yaylaci (60.). Der TuS Westfalia Wethmar III tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Niklas Margraf ersetzte Gloger (60.). Das 3:3 der Gastgeber stellte Alperen Ömer Isik sicher (70.). Beim Abpfiff durch den Unparteiischen Frank Hagemann (Bergkamen) stand es zwischen Westfalia Wethmar II und dem FC TuRa II pari, sodass sich beide mit jeweils einem Punkt begnügen mussten.

Offensiv konnte dem TuS Westfalia Wethmar III in der Kreisliga C2 Unna/Hamm kaum jemand das Wasser reichen, was die 50 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren. Westfalia Wethmar II blieb auch im fünften Spiel hintereinander ungeschlagen, baute jedoch die Serie von vier Siegen nicht aus.

Der FC TuRa Bergkamen II holte auswärts bisher nur sieben Zähler. Mit dem Gewinnen tut sich Bergkamen II weiterhin schwer, sodass man schon das dritte Spiel sieglos blieb.

Mit diesem Unentschieden verpasste Westfalia Wethmar II die Chance, sich von einem direkten Konkurrenten abzusetzen. In der Tabelle verbesserte sich der TuS Westfalia Wethmar III trotzdem und steht nun auf Rang vier. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher sieben Siege ein.

Am Sonntag ist der TuS Westfalia Wethmar III in der Fremde bei der Reserve des SV Langschede gefordert. Der nächste Gegner des FC TuRa II, welcher in drei Wochen, am 01.12.2019, empfangen wird, ist der Türkischer SC Kamen III.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt