Kreisliga C3 Dortmund: SF Brackel 61 IV – FC Hellweg Lütgendortmund III, 4:2 (1:1)

Abwärtstrend bei Lütgendortmund III

In der Auswärtspartie gegen Brackel 61 ging der Lütgendortmund III erfolglos mit 2:4 vom Platz. Pflichtgemäß strichen die SFB61 gegen FC H.L. III drei Zähler ein.

Kreisliga C3 Dortmund

10.11.2019, 17:54 Uhr / Lesedauer: 2 min

Der FC Hellweg Lütgendortmund III erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Gemano De Geus Fegert traf in der vierten Minute zur frühen Führung. Stefan Fülle versenkte den Ball in der 17. Minute im Netz des Gasts. Der Lütgendortmund III stellte in der 33. Minute personell um: Julian Müller ersetzte Teame Kidane Zweldi und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Der Unparteiische beendete die erste Halbzeit, ohne dass weitere Tore fielen. Die SF Brackel 61 IV wechselten für den zweiten Durchgang: Marco-Andre Reinartz spielte für Johannes Plieth weiter. Benjamin Rollik stellte die Weichen für die Heimmannschaft auf Sieg, als er in Minute 48 mit dem 2:1 zur Stelle war. Für das 3:1 von Brackel 61 zeichnete Stefanos Konstantinidis verantwortlich (51.). Die SFB61 tauschten zwei etatmäßige Verteidiger: Martin Schaedler ersetzte Fülle (58.). Der vierte Streich der SF Brackel 61 IV war Fülle vorbehalten (62.). Szymon Bejm beförderte das Leder zum 2:4 von FC H.L. III über die Linie (75.). Als der Unparteiische Olaf Güthe (Dortmund) die Begegnung beim Stand von 4:2 letztlich abpfiff, hatte Brackel 61 die drei Zähler unter Dach und Fach.

Die SFB61 sprangen mit diesem Erfolg auf den vierten Platz. Mit dem Sieg knüpfte Brackel 61 an die bisherigen Saisonerfolge an. Insgesamt reklamieren die SF Brackel 61 IV neun Siege und zwei Remis für sich, während es nur drei Niederlagen setzte.

Der FC Hellweg Lütgendortmund III muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 3 Gegentreffer pro Spiel. Der Lütgendortmund III holte auswärts bisher nur vier Zähler. Die Abwehrprobleme von FC H.L. III bleiben akut, sodass man weiter in der unteren Tabellenregion herumkrebst. Mit nun schon elf Niederlagen, aber nur zwei Siegen und einem Unentschieden sind die Aussichten des FC Hellweg Lütgendortmund III alles andere als positiv.

Der Lütgendortmund III steckt nach vier Partien ohne Sieg im Schlamassel, während die SFB61 mit aktuell 29 Zählern alle Trümpfe in der Hand haben.

Nächster Prüfstein für die SF Brackel 61 IV ist der SV Westrich III (Sonntag, 12:30 Uhr). FC H.L. III misst sich am selben Tag mit der Reserve des TuS Kruckel 1910 (16:00 Uhr).

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt