Kreisliga C3 Dortmund: VFR Kirchlinde 1919 IV – SF Brackel 61 IV, 2:7 (1:3)

Brackel 61 gewinnt hoch bei VFR Kirchlinde IV

Der VFR Kirchlinde IV hat den Start ins neue Fußballjahr nach sechs Misserfolgen am Stück in den Sand gesetzt. Diesmal musste eine 2:7-Niederlage gegen Brackel 61 verdaut werden. Was die Favoritenrolle betrifft, waren sich die Experten vorab einig und wurden in ihrer Einschätzung letztlich auch nicht enttäuscht.

Kreisliga C3 Dortmund

15.09.2019, 19:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die SFB61 legten los wie die Feuerwehr und ließen durch einen Doppelschlag von Stefanos Konstantinidis aufhorchen (9./15.). Nach nur 27 Minuten verließ Emran Bajramovski vom VFR IV das Feld, Marvin Albrecht kam in die Partie. Für das erste Tor des Heimteams war Marcel Sonntag verantwortlich, der in der 33. Minute das 1:2 besorgte. Der Halbzeitpfiff war noch nicht ertönt, als Konstantinidis seinen dritten Treffer nachlegte (40.). Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Die SF Brackel 61 IV konnten mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen bei den Gästen. Steffen Schulte ersetzte Andre Schüler, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. Das 2:3 des VFR Kirchlinde 1919 IV bejubelte Nico Röhn (55.). Brackel 61 stellte in der 56. Minute personell um: Sebastian Reimann ersetzte Marco-Andre Reinartz und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Mit drei Treffern von Benjamin Rollik (60./76.) und Stefan Fülle (70.) enteilten die SFB61 dem VFR Kirchlinde IV. Der VFR IV tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Denis Buschhaus ersetzte Albrecht (70.). Fülle baute den Vorsprung der SF Brackel 61 IV in der 83. Minute aus. Mit dem Schlusspfiff durch Serdar Bice (Dortmund) stand der Auswärtsdreier für Brackel 61. Man hatte sich gegen den VFR Kirchlinde 1919 IV durchgesetzt.

Wann bekommt der Tabellenletzte die Defensivprobleme in den Griff? Nach der Niederlage gegen die SFB61 gerät der VFR Kirchlinde IV immer weiter in die Bredouille. Mit 65 Toren fing sich der VFR IV die meisten Gegentore in der Kreisliga C3 Dortmund ein.

Die SF Brackel 61 IV sind auswärts noch ohne Punktverlust. Mit 14 Punkten aus sechs Partien ist Brackel 61 noch ungeschlagen und rangiert derzeit auf dem vierten Tabellenplatz. Die SFB61 sind in dieser Saison immer noch ungeschlagen. Die Bilanz lautet vier Siege und zwei Unentschieden.

Nach der klaren Niederlage gegen die SF Brackel 61 IV ist der VFR Kirchlinde 1919 IV weiter das defensivschwächste Team der Kreisliga C3 Dortmund. Vor heimischem Publikum trifft der VFR Kirchlinde IV am nächsten Sonntag auf den DJK Blau Weiß Huckarde III, während Brackel 61 am selben Tag die Zweitvertretung der TuS Deusen in Empfang nimmt.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben