Kreisliga C3 Dortmund: VFR Kirchlinde 1919 IV – Tamilstars Dortmund II, 3:4 (1:0)

VFR Kirchlinde IV verlangt Tamilstars alles ab

Der VFR IV und die Reserve der Tamilstars lieferten sich ein wahres Torfestival, das schließlich mit 3:4 endete. Der VFR Kirchlinde 1919 IV war als Außenseiter in das Spiel gegangen – dementsprechend war die Niederlage keine allzu große Überraschung.

Kreisliga C3 Dortmund

06.10.2019, 19:54 Uhr / Lesedauer: 2 min

Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Nico Röhn sein Team in der vierten Minute. Der VFR Kirchlinde IV wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Marvin Albrecht kam für Andre Kuhlmann (31.). Ohne dass sich am Stand noch etwas tat, schickte Schiedsrichter Ismail Bicakci (Dortmund) die Akteure in die Pause. Zu Beginn des zweiten Durchgangs ging bei den TSD Braveenth Ketheeswaran für Nisanthan Sivapathasandaram zu Werke, beide sind für die gleiche Position nominiert. Durch ein Eigentor von Ketheeswaran verbesserte der VFR IV den Spielstand auf 2:0 für sich (54.). Ajansan Katheeswaran war zur Stelle und markierte das 1:2 der Tamilstars Dortmund II (62.). Der VFR Kirchlinde 1919 IV nahm in der 63. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Sascha Dumeier für Denis Buschhaus vom Platz ging. Christian Kersting glich nur wenig später für die Tamilstars aus (66.). Nishanthan Tharmarajah witterte seine Chance und schoss den Ball zum 3:2 für den Gast ein (69.). Das 4:2 für die TSD stellte Katheeswaran sicher. In der 89. Minute traf er zum zweiten Mal während der Partie. In der 68. Minute stellten die Tamilstars Dortmund II personell um: Per Doppelwechsel kamen Vinosh Ponnampalam und Sarwiswaran Uthayakumar auf den Platz und ersetzten Sujinthan Panchalingam und Carsten Kersting. In der Nachspielzeit (93.) gelang Dennis Bormann der Anschlusstreffer für den VFR Kirchlinde IV. Mit Ablauf der Spielzeit schlugen die Tamilstars das Schlusslicht 4:3.

Wann bekommen die Gastgeber die Defensivprobleme in den Griff? Nach der Niederlage gegen die TSD gerät der VFR IV immer weiter in die Bredouille. Ein ums andere Mal wurde die Abwehr des VFR Kirchlinde 1919 IV im bisherigen Saisonverlauf an ihre Grenzen gebracht. Die 87 kassierten Treffer sind der schlechteste Wert der Kreisliga C3 Dortmund.

Trotz des Sieges bleiben die Tamilstars Dortmund II auf Platz zehn. In dieser Saison sammelten die TSD bisher drei Siege und kassierten vier Niederlagen. Die Tamilstars Dortmund II sind seit drei Spielen unbezwungen.

Die Verteidigung bleibt die Achillesferse des VFR Kirchlinde 1919 IV. Nach der Niederlage gegen die Tamilstars ist der VFR Kirchlinde IV aktuell das defensivschwächste Team der Kreisliga C3 Dortmund. Am 20.10.2019 empfängt der VFR IV in der nächsten Partie die Zweitvertretung der TuS Kruckel 1910. Am Sonntag müssen die TSD vor heimischer Kulisse gegen den DJK Blau Weiß Huckarde III ran.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt