Kreisliga C3 - Dortmund: VFR Kirchlinde IV – RW Barop III, 1:15 (1:7)

RW Barop III siegt zweistellig

VFR Kirchlinde IV präsentierte sich gegen RW Barop III in einer desaströsen Verfassung und verlor mit 1:15. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur RW Barop III heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck.

Kreisliga C3 Dortmund

30.08.2019, 17:09 Uhr / Lesedauer: 2 min

VFR Kirchlinde IV erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Dennis Bormann traf in der vierten Minute zur frühen Führung. Geschockt zeigte sich RW Barop III nicht. Nur wenig später war Nabil El Ouakif mit dem Ausgleich zur Stelle (6.). Die nächsten beiden Treffer waren einem Mann vorbehalten: Marc Ebers schnürte einen Doppelpack (19./21.), sodass der Gast fortan mit 3:1 führte. Mit dem 4:1 von Benjamin Klee für den Ligaprimus war das Spiel eigentlich schon entschieden (31.). Für das 5:1 und 6:1 war Ebers verantwortlich. Der Akteur traf gleich zweimal ins Schwarze (37./41.). Noch vor der Halbzeit legte El Ouakif seinen zweiten Treffer nach (43.). Dem Heimteam wurde in Abschnitt eins das Fell über die Ohren gezogen: Immer wieder griff der Keeper von VFR Kirchlinde IV bis dahin hinter sich. Den Vorsprung von RW Barop III ließ Angus Plietker in der 55. Minute anwachsen. Angus Plietker überwand den gegnerischen Schlussmann zum 9:1 für RW Barop III (61.). Mit dem Tor zum 10:1 steuerte Ebers bereits seinen fünften Treffer an diesem Tag bei (65.). Das 11:1 für RW Barop III stellte Klee sicher. In der 67. Minute traf er zum zweiten Mal während der Partie. Ebers vollendete zum 13. Tagestreffer in der 75. Spielminute. El Ouakif schraubte das Ergebnis in der 78. Minute zum 13:1 für RW Barop III in die Höhe. Ebers legte in der 85. Minute zum 14:1 für RW Barop III nach. Ehe der Abpfiff ertönte, war es Recep Tayyip Türkyilmaz, der das 15:1 aus Sicht von RW Barop III perfekt machte (88.). Schlussendlich pfiff Gerd Schäfer (Dortmund) das Spiel ab und das Debakel von VFR Kirchlinde IV war perfekt.

Die Bedeutung der Tabelle zum gegenwärtigen Saisonzeitpunkt ist noch gering: Dennoch ist es für VFR Kirchlinde IV wenig erfreulich, dass man im Klassement nach der Niederlage nur noch auf dem 16. Rang steht.

RW Barop III ist mit sechs Punkten aus zwei Partien gut in die Saison gestartet. Nächster Prüfstein für VFR Kirchlinde IV ist der SV Westrich III (Sonntag, 13:00 Uhr). RW Barop III misst sich am selben Tag mit DJK BW Huckarde III (15:00 Uhr).

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben