Kreisliga C4 Dortmund: FC Fortuna – SG Alemannia Scharnhorst II, 8:2 (2:0)

SGA Scharnhorst II verliert hoch bei Fortuna

Die Reserve der SG Alemannia Scharnhorst kam gegen den FC Fortuna mit 2:8 unter die Räder. Fortuna hatte vorab die besseren Karten. Ausgespielt hatte der Gastgeber alle davon und die Partie erfolgreich beendet.

Kreisliga C4 Dortmund

28.10.2019, 11:52 Uhr / Lesedauer: 2 min

Für das erste Tor des FC Fortuna war Evangelos Mitsiotis verantwortlich, der in der 20. Minute das 1:0 besorgte. Kristi Tsorape nutzte die Chance für Fortuna und beförderte in der 32. Minute das Leder zum 2:0 ins Netz. SGA Scharnhorst II wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Hüseyin Dag kam für Fatih Ince (35.). In der Zeit bis zur Pause fiel kein weiteres Tor, es blieb bei der Führung für den FC Fortuna. Per Elfmeter erhöhte Tsorape in der 61. Minute seine Torausbeute an diesem Tag auf zwei Treffer – 3:0 für Fortuna. Mit Toren von Alexandros Isaakidis (66./81.) und Vasilios Kastidis (70.) zeigte der FC Fortuna weiterhin klar, wer dieses Spiel beherrschte. In der 71. Minute stellte Fortuna personell um: Per Doppelwechsel kamen Fation Tsorape und Christoforos Zafiris auf den Platz und ersetzten Anastasios Koutidis und Kristi Tsorape. Der FC Fortuna nahm in der 73. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Nikolaos Ketsetsidis für Dionysios Pyromallis vom Platz ging. Mit zwei schnellen Treffern von Polat Yel (85.) und Yücel Özmen (87.) machte die SG Alemannia Scharnhorst II deutlich, dass mit diesem Angriff jederzeit zu rechnen ist. Doppelpack für Fortuna: Nach seinem zweiten Tor (88.) markierte Mitsiotis wenig später seinen dritten Treffer (90.). Nach abgeklärter Leistung blickte der FC Fortuna auf einen klaren Heimerfolg über SGA Scharnhorst II.

Durch den nie gefährdeten Sieg gegen die SG Alemannia Scharnhorst II festigte Fortuna den vierten Tabellenplatz. Fünf Siege und vier Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz von Fortuna. In den letzten fünf Partien rief der FC Fortuna konsequent Leistung ab und holte zwölf Punkte.

Wann findet der Gast die Lösung für die eigene Abwehrmisere? Im Spiel gegen Fortuna setzte es eine neuerliche Pleite, womit SGA Scharnhorst II im Klassement weiter abrutschte. Die Defensive der SG Alemannia Scharnhorst II muss bis dato zu viele Gegentreffer verschmerzen – bereits 42-mal war dies der Fall. Der FC Fortuna hat die Krise von SGA Scharnhorst II verschärft. Die SG Alemannia Scharnhorst II musste bereits den dritten Fehlschlag in Folge in Kauf nehmen.

Nächster Prüfstein für Fortuna ist auf gegnerischer Anlage die Zweitvertretung des Wambeler SV (Sonntag, 12:30 Uhr). SGA Scharnhorst II misst sich am gleichen Tag mit den SF Ay Yildiz Derne III.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt