Kreisliga C4 Dortmund: SG Alemannia Scharnhorst II – Wambeler SV II (Sonntag, 12:30 Uhr)

SGA Scharnhorst II will den ersten Dreier vor eigenem Publikum

Am Sonntag trifft die Reserve der SG Alemannia Scharnhorst auf die Zweitvertretung des Wambeler SV. Anstoß ist um 12:30 Uhr. Während SGA Scharnhorst II nach dem 8:1 über die SF Ay Yildiz Derne III mit breiter Brust antritt, musste sich Wambel II zuletzt mit 0:2 geschlagen geben.

Kreisliga C4 Dortmund

08.11.2019, 12:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Gewinnen auf dem eigenen Platz gehört in dieser Saison nicht zu den Stärken der SG Alemannia Scharnhorst II. Auf heimischem Rasen schnitt das Heimteam jedenfalls ziemlich schwach ab (0-0-4). SGA Scharnhorst II bekleidet mit neun Zählern Tabellenposition zehn. Die SG Alemannia Scharnhorst II musste schon 43 Gegentreffer hinnehmen. Nur zwei Mannschaften kassierten mehr Tore.

Mit 15 Punkten auf der Habenseite steht der Wambeler SV II derzeit auf dem fünften Rang. Die Ausbeute der Offensive ist beim Gast verbesserungswürdig, was man an den erst 21 geschossenen Treffern eindeutig ablesen kann. Fünf Siege und vier Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz des Wambeler SV II. Wambel II tritt mit einer positiven Bilanz von zwölf Punkten aus den letzten fünf Spielen an.

Ins Straucheln könnte die Defensive der SG Alemannia Scharnhorst II geraten. Die Offensive des Wambeler SV II trifft im Schnitt mehr als zweimal pro Match. Eine lasche Gangart konnte man SGA Scharnhorst II in der bisherigen Saison nicht attestieren. 20 Gelbe Karten belegen, dass die SG Alemannia Scharnhorst II nicht gerade zimperlich zur Tat schritt.

Formstärke und Tabellenposition sprechen für Wambel II. SGA Scharnhorst II bleibt die Rolle des Herausforderers.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben