Kreisliga C5 - Dortmund: FC Merkur 07 II – SF Sölderholz III, 2:0 (2:0)

FC Merkur 07 II lässt nichts anbrennen

SF Sölderholz III hat den Start ins neue Fußballjahr nach zwei Misserfolgen am Stück in den Sand gesetzt. Diesmal musste eine 0:2-Niederlage verdaut werden. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich die Zweitvertretung von FC Merkur 07 die Nase vorn.

Kreisliga C5 Dortmund

30.08.2019, 17:10 Uhr / Lesedauer: 1 min

Beim Gastgeber kam Florian Sikaleski für Kevin Kusch ins Spiel und sollte fortan für neue Impulse sorgen (22.). Patrick Weston versenkte den Ball in der 30. Minute im Netz von SF Sölderholz III. Sikaleski war zur Stelle und markierte das 2:0 von FC Merkur 07 II (38.). SF Sölderholz III wechselte für den zweiten Durchgang: Jonas Schwindling spielte für Marcel Maashofer weiter. Die Hintermannschaft des Gasts ließ bis zur Pause kein weiteres Tor zu und es ging bei unverändertem Stand in die Kabinen. FC Merkur 07 II wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: René Kusch kam für Dennis Uhlig (53.). FC Merkur 07 II nahm in der 83. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Weston für Justin Kesselring vom Platz ging. Der Halbzeitstand von 2:0 war letztlich auch das Endergebnis. Damit hatte sich FC Merkur 07 II bereits vor dem Pausenpfiff auf die Siegerstraße gebracht.

Das Ergebnis hatte Auswirkungen auf die Tabelle, in der FC Merkur 07 II auf den neunten Rang kletterte. Für FC Merkur 07 II steht nun der erste Sieg in dieser Saison zu Buche, nachdem die Bilanz vorher eine Niederlage aufwies.

SF Sölderholz III machte in der Tabelle einen Schritt nach vorne und steht nun auf dem zwölften Platz. In zwei Wochen trifft FC Merkur 07 II auf den nächsten Prüfstein, wenn man am 01.09.2019 beim Lüner SV III antritt. SF Sölderholz III erwartet am Sonntag die Reserve von K.F. Sharri Dortmund.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt