Kreisliga C5 Dortmund: Kirchhörder SC III – FC BSG DSW21/DEW21, 11:0 (5:0)

Widliczek sorgt zeitig für die Entscheidung

Ein bombastisches Torspektakel lieferte der Kirchhörder SC III dem heimischen Publikum. Am Ende schickte man den FC BSG DSW21/DEW21 mit einer 11:0-Pleite auf den Heimweg. Auf dem Papier ging der Kirchhörder SC als Favorit ins Spiel gegen die BSG – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war.

Kreisliga C5 Dortmund

01.09.2019, 20:24 Uhr / Lesedauer: 2 min

Der KSC legte los wie die Feuerwehr und ließ durch einen Doppelschlag von Nils Wenk aufhorchen (8./12.). Mit einem schnellen Hattrick (15./18./23.) zum 5:0 schockte Alexander Widliczek den FC BSG DSW21/DEW21. Der Gast sah in Durchgang eins kein Land und lag zur Pause unaufholbar zurück. In der Pause stellte die BSG personell um: Per Doppelwechsel kamen Max Marewski und Nexhdet Malja auf den Platz und ersetzten Kevin Makowsky und Tim Marcus Karnowski. Der Kirchhörder SC III kehrte stark verändert aus der Kabine zurück. Statt Leonard Herrmann, Niklas Gorski und Jonas Heuser standen jetzt Alexander Dietz, Evgenij Budnikov und Paul Fleck auf dem Platz. In der 52. Minute legte Dietz zum 6:0 zugunsten des Heimteams nach. Widliczek gelang ein Doppelpack (56./62.), mit dem er das Ergebnis auf 8:0 hochschraubte. Dass es ein ungleiches Duell war, demonstrierten Fleck (70.), Widliczek (75.) und Wenk (88.), die weitere Treffer für den Kirchhörder SC folgen ließen. In der 70. Minute wechselte der KSC Sebastian Sender für Philipp Sauerwald ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Mit dem Schlusspfiff von Werner Hein (Dortmund) fuhr der Kirchhörder SC III einen exorbitant hohen Sieg ein und der FC BSG DSW21/DEW21 trat mit einer 0:11-Abfuhr die Heimreise an.

Durch die drei Punkte gegen die BSG verbesserte sich der Kirchhörder SC auf Platz zwei. Der KSC ist mit neun Punkten aus vier Partien gut in die Saison gestartet. Drei Siege und eine Niederlage schmücken die aktuelle Bilanz des Kirchhörder SC III.

Wann findet der FC BSG DSW21/DEW21 die Lösung für die Abwehrmisere? Im Spiel gegen den Kirchhörder SC setzte es eine neuerliche Pleite, womit man im Klassement weiter abrutschte. Kommende Woche tritt der KSC bei der Reserve der FC Merkur 07 an (Sonntag, 13:00 Uhr), am gleichen Tag genießt der FC BSG DSW21/DEW21 Heimrecht gegen die Zweitvertretung der SuS Hörde.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt